Weinbaumuseum Schloss Rametz

Das Weinmuseum befindet sich in Meran, in den Sälen von Schloss Rametz. Es befindet sich im Besitz der Familie Schmid und zeigt Materialien und Gegenstände, die im Weinbau sowie bei der Herstellung und Verarbeitung von Getreide und Körnern verwendet wurden. Das Museum kann nur mit einem Führer besichtigt werden.

Das Meraner Weinmuseum wurde 1980 in vier Räumen von Schloss Rametz eingerichtet. Im Laufe der Jahrzehnte wurden hier zahlreiche Werkzeuge, die einst für den Weinbau und den Anbau und die Verarbeitung von Getreide typisch für den Vinschgau waren, gesammelt und arrangiert: Werkzeuge für die Bodenbearbeitung und die Ernte, Maschinen für den Transport der Trauben und für die anschließende Weinbereitung... Seit 2007 wird die Sammlung mit Bildern und alten Gegenständen bereichert, die bei der Verarbeitung und Herstellung von Speck verwendet wurden.

Die Führung durch das Museum dauert ca. 90 Minuten und beinhaltet: einen Spaziergang durch die Weinberge mit Erläuterung der Verarbeitung und der Geschichte des Museums; Besichtigung der historischen Porphyrsteinkeller und des modernen Weinkellers, Verkostung von 5 Weinen und Verkostung des typischen Kaiserspecks.

Das Schloss Rametz liegt auf einem uralten Moränenhügel, geschützt von der Tessa-Gruppe und umgeben von weitläufigen Weinbergen, in denen berühmte Rebsorten wie Cabernet Franc und Sauvignon, Pinot Noir und Riesling angebaut werden. Im Inneren des Schlosses befinden sich ein Restaurant, ein Weinladen und ein Weinhaus.

Eröffnungszeitraum - Weinbaumuseum Schloss Rametz

Mo - Fr: 10.00 Uhr - 17.00 Uhr
Samstag: 10.00 - 12.00
Sonntag geschlossen.

Preise - Weinbaumuseum Schloss Rametz

Eintritt Museum: € 6
Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: kostenlos
Geführte Tour mit Weinverkostung: € 18,00
Mit der museumobil Card: € 12,00
Führung ohne Weinverkostung: € 12,00

Für weitere Informationen:
Weinbaumuseum Schloss Rametz
via Labers, 4 - Meran
Tel. (+39) 0473 211011

Hotel Meran und umgebung