Möchten Sie weitere Informationen zu Veranstaltungen und Aktivitäten für Klausen?

Tourismusgenossenschaft Klausen, Barbian, Feldthurns und Villanders Marktplatz 1

Siehe Öffnungszeiten Wenden Sie sich an den LTO

Klausen: der Charme des Mittelalters im Eisacktal

Klausen liegt am Ufer des Eisacks und bildet den Mittelpunkt des unteren Eisacktales in Südtirol. Das romantische Künstlerstädtchen breitet sich langgestreckt am Burgfelsen von Kloster Säben aus und gilt als Tor zu den Dolomiten, eingebettet zwischen den bleichen Bergen im Osten und den Sarntaler Alpen im Westen.

Der Name von Klausen stammt vom lateinischen Wort "claudere" (schließen) und lebt in der italienischen Ortsbezeichnung weiter. Über dem Städtchen erheben sich Burg Branzoll und der Hügel mit Kloster Säben, der als erster Bischofssitz gilt und einer der ältesten Wallfahrtsorte Tirols ist, das seit über drei Jahrhunderten von einem Benediktinerfrauenorden bewohnt wird. Vom malerischen Kloster hat man eine atemberaubenden Aussicht auf die Südtiroler Dolomiten.

Im Klausen spürt man das typische Südtiroler Kleinstadtflair: die bunten zinnengekrönten Fassaden, die althergebrachten Wirtshausschilder, breiten Erker und die gotischen Kirchen haben Klausen zu einem der schönsten Dörfer Italiens küren lassen. Jahrhunderte lang führte die Straße vom Brennerpass nach Süden durch das Städtchen Klausen, und viele bekannte Künstler und Dichter der Vergangenheit wurden in seinen Bann gezogen. Hier hielt sich bereits Albrecht Dürer während seiner Italienreise auf und verewigte Klausen in seinem Stich "Das große Glück".

Bewundernswert sind auch der sagenhafte Loretoschatz, der im ehemaligen Kapuzinerkloster, das zum Stadtmuseum umfunktioniert wurde, aufbewahrt wird, die Pinakothek und die moderne Museumsgalerie. Klausen ist der ideale Ort zum Genusswandern: unzählige Wege hinauf in die Weiler und Dörfer, durch Kastanienhaine, Weinberge und Wälder bis zu den Gipfeln der Sarntaler Alpen. Auf halben Weg zwischen Klausen und seiner Fraktion Latzfons befindet sich Schloss Gernstein.

Tourismusgenossenschaft Klausen, Barbian, Feldthurns und Villanders

Fangen Sie Urlaubsmomente ein

Klausen, Barbian, Feldthurns, Villanders: blühende Almen, panoramische Terrassen in sonniger Lage und einer der schönsten historischen Ortskerne Italiens. Das Urlaubsgebiet rund um die charaktervolle Künstlerstadt Klausen bietet zu jeder Jahreszeit eine unberührte Natur, Ruhe und Entspannung. Die Stadt Klausen am Fuße des großen Kloster Säben ist umgeben von den malerischen Ortschaften Barbian, Feldthurns und Villanders, die sich in den umliegenden Bergen in unterschiedlichen Höhenlagen, teilweise in hochalpinen Lagen, befinden. Der Keschtnweg vereint die drei Gemeinden, die mit ihren Almen, den Bergen und ihren hochwertigen Lebensmittelerzeugnissen wie Wein, Kastanien und Pflaumen den Besuchern ein großes Angebot anbieten, dass jedem Geschmack etwas bietet. Ein Mix aus unterschiedlichen Lebensstilen: von Stadtzentren der Gemeinden bis hin zu angrenzenden Gebieten mit ihren alten, ländlichen Traditionen. Auch diese Kontraste machen den Reiz dieses Gebietes aus, wie die unzähligen Angebote an Wanderwegen, kulturellen Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten, die Harmonie zwischen Natur und Kultur und die vielen traditionellen Brauchtümer, die auch heute noch in den Dörfern ausgeübt werden. All dies gibt den Besuchern das Gefühl, sich im Tal der Wege daheim zu fühlen.


Katalog anfordern
Sonntag Den ganzen Tag geschlossen
Montag 12:30 - 08:30 | 18:00 - 14:30
Dienstag 12:30 - 08:30 | 18:00 - 14:30
Mittwoch 12:30 - 08:30 | 18:00 - 14:30
Donnerstag 12:30 - 08:30 | 18:00 - 14:30
Freitag 12:30 - 08:30 | 18:00 - 14:30
Samstag 12:00 - 09:00 | -