Valli Giudicarie und Valle del Chiese: die Reiseziele

Valli Giudicarie und Valle del Chiese: Entspannungsurlaub

Die Valli Giudicarie und die dazugehörigen Seitentäler Valle di Breguzzo und Valle di Manez sind ein teilweise noch unbekanntes Fleckchen Erde, in dem Ruhe und Erholung im Vordergrund stehen. Mensch und Natur leben hier in Harmonie.

Auch das Valle del Chiese ist ein fast unbekanntes aber wunderbares Tal, fern vom Massentourismus der Alpen, an der südlichen Grenze des Trentino zur Lombardei. Das Projekt "Ökomuseum der Valle del Chiese" entstand zum Schutze des einzigartigen kunsthistorischen und kulturelles Erbe des Tals.

Die Valli Giudicarie und das Valle del Chiese sind nicht nur reich an geschichtlichen Ereignissen, sondern haben auch landschaftlich einiges zu bieten: auf dem Idrosee, der zum Teil der Provinz Brescia angehört, erfreuen sich vor allem Segler, Kanufahrer und Windsurfer, aber auch Wanderfreunde werden die langen Spaziergängen entlang des ruhigen Ufers lieben. Im Valle di Daone gibt es zahlreiche Biotope, die nur darauf warten, entdeckt zu werden.

Wer das Tal und seine Traditionen mit den Wanderschuhen entdecken will, findet drei thematische Wege, auf denen man die traditionellen Produkte der Täler, die Überreste der Festungen des Ersten Weltkrieges und die artenreiche Natur hautnah erleben kann. Aktiv-Urlauber finden zudem Klettergärten und zahlreiche Mountainbike-Routen der Dolomiti di Brenta Bike.

Im Winter steht den Familien in Bolbeno ein kleines Skigebiet mit Kinderpark zur Verfügung. Auch Skitouren und Schneeschuhwanderungen werden in der unberührten Landschaft der Valli Giudicarie und des Valle del Chiese zu einem atemberaubenden Naturerlebnis.