Fordern Sie ein kostenloses Angebot für Ihren Urlaub

Hotel San Tomaso Agordino

San Tomaso Agordino

Der Dorf San Tomaso Agordino liegt zwischen den Täler Val Cordevole und Valle del Biois, umgegeben von grünen Wälder und Wiesen. Es handelt sich hauptsächlich um einen Sommerurlaubsort, mit vielen Möglichkeiten für prächtige Wanderungen durch faszinierende und einsame Orten, von einer blühenden Natur umgegeben.

San Tomaso Agordino: was zu besuchen

San Tomaso Agordino hat nur 650 Einwohner, die sich auf die verschiedenen Ortsteile Celat (Gemeindesitz), Pianezze, Vallata, Mezzavalle, Pian Molin, Val, costa di Mezzo, Coi, Costa, Costoia, Canacede, Pecol, Piaia, Tocol, Chiea, Col Zaresè, Fontanelle, Martinazze, Sot Colarù, Roi, La Costa, Forchiade, Avoscan verteilen. Alle Weiler haben Orte von großem kulturellem und natürlichem Interesse, einzigartige Ausblicke und Tabià, die typischen Scheunen der Dolomiten.

Kunst und Kultur sind die Meister. Die Kirche, das Pfarrhaus und das Planetarium sind einen Besuch wert. 

Die Kirche im Hauptdorf Celat ist ein altes Gebäude, vom Nordwest-Wand des Bergs Civetta beherrscht. Sie existierte schon im 13. Jahrhundert, wurde im 15. Jahrhundert umgebaut und gegen 1620 saniert. Sie enthält einige prächtige Gemälde von Angelo Cimador und Freksen von Arturo Favaro, ein Künstler aus Mogliano Veneto, der sie in 1948 malte. Vor einigen Jahren wurden unter dem Putz andere alte Gemälde entdeckt.
Die Kirche gegenüber findet man das Pfarrhaus (einmal Sitz der Schule der Bruderschaft dei Battuti), dessen Fassade wertvollen Fresken aufweist, insbesondere die Madonna dei battuti, vermutlich vom Maler Antonio da Mel. Das "Vaticano" genannte Gebäude weist eine prächtige Architektur: Da wohnten in der Vergangenheit viele Familien.

San Tomaso Agordino: was zu tun

San Tomaso liegt in einer einzigartigen Lage: Er ist von den schönsten Dolomitengipfeln umgegeben, wie Marmolata, Civetta, Pelmo, Agnèr, Moiazza und Pale di San Lucano, und stellt ein echtes Paradies für Sport- und Naturliebhaber dar. Im Sommer können sie durch zahlreiche Pfade und Kletterstege wandern und klettern, während im Winter können Sie Ski fahren: Die schönsten Skigebiete der Provinz Belluno liegen nämlich ganz in der Nähe.

Für aufregende Abenteuer gibt es in San Tomaso die höchste Zipline der Dolomiten, eine 1,6 km lange Seilbahn, die in 160 Metern Höhe an einem Seil hängt. Die Zipline beginnt im Weiler Canacede, führt ein erstes Stück in der Nähe des Weilers Costoia hinunter und erreicht schließlich den Hauptplatz der Gemeinde in Celat.