Calceranica al Lago: Caldonazzosee, Radweg und Sport

Das einstige Fischerdorf Calceranica al Lago im Valsugana Tal im Trentino ist heute dank des Caldonazzo Sees ein internationales Urlaubsziel und bietet zahlreiche Unterkünfte und Strände entlang den Ufern des Sees. Die Ortschaft liegt teils am See, teils in Hügellage: Im südlichen Teil findet man Unterhaltung und Spaß, viele Einrichtungen und Sportmöglichkeiten, im nördlichen Teil geschichtliche Zeugen wie Museen und alte Kirchen.

Calceranica al Lago ist ein kleines Dorf im Valsugana Tal, zwischen der Hochebene der Vigolana und dem Caldonazzosee, das viele Möglichkeiten für einen kulturellen und aktiven Urlaub im Trentino bietet. Im Sommer sind die Sandstrände und Liegewiesen perfekt zum Sonnenliegen beim sanften Rauschen der Wogen des Sees, dessen Wasserspiegel meist von vielen Ruderbooten und Segelschiffen, Tretbooten, Kanus und Drachenbooten geschmückt ist.

Ein schöner Uferspaziergang, den man auch mit dem Fahrrad bewältigen kann, ist jeder vom Bahnhof bis zum Sportzentrum, mit Pubs und Restaurants entlang der Strecke, in denen man einkehren kann. Bei Calceranica al Lago fährt auch der Radweg des Valsugana Tales vorbei, der 80 km lang ist und bis Bassano del Grappa führt.

Vom See aus erreicht man den Ortskern, der sich auf einem Hügel befindet und einige interessante Geschichtszeugen aufbewahrt: Das Bergbaumuseum, das wissenswertes über den Bergbau übermittelt, der hier bis 1965 noch aktiv war, bis das Bergwerk geschlossen wurde, das Kirchlein S. Ermete, das auf einem römischen Grenzstein errichtet wurde, und die Pfarrkirche Maria Himmelfahrt im gotischen Baustil mit Renaissance-Elementen.