Empfohlene Unterkünfte

:title: die Reiseziele

Rovereto, Vallagarina Tal, Hochebene von Brentonico und kleine Dolomiten

Das Vallagarina Tal reicht von Besenello, südlich von der Landeshauptstadt Trient, bis bis zur Grenze der Provinz.

Das Vallagarina Tal im Trentino ist parallel zum Gardasee gelegen und vorwiegend vom Weinbau und mediterraner Landschaft geprägt. Im Westen erstreckt sich die Hochebene von Brentonico, im Osten die Piccole Dolomiti, die Kleinen Dolomiten, die niedrigste Berggruppe im Trentino.

Rovereto bildet das Zentrum des Vallagarina Tals und beherbergt das Kriegsmuseum und das Museum für moderne und zeitgenössischer Kunst, das unter dem Namen MART bekannt ist.

In das Vallagarina Tal mündet auch das Val di Gresta, das aufgrund der vielen angebauten regionalen Produkte ein beliebtes Reiseziel für Gourmets ist.

Im Vallarsa Tal, an den Füßen des Monte Pasubio, zeugen noch heute zahlreiche Überreste von Festungen, Tunnels und Bomben-Einschläge von den bitteren Kämpfen während des Ersten Weltkrieges.

In Mori, südlich von Rovereto, werden hervorragende Merlot und Cabernet Weine angebaut.

Auf der Hochebene von Brentonico gedeihen seltene einheimische Pflanzenarten, die bereits vor der Eiszeit hier ihren Lebensraum hatten. Vom Hochplateau über dem Vallagarina Tal starten zahlreiche Wanderungen auf den Monte Baldo.

Neben Wander-, Nordic Walking und Mountainbike-Routen verlaufen durch die Ferienregion rund um Rovereto und das Vallagarina auch Themenwege wie der Friedensweg, die Wein- und Gourmetstraße des Vallagarina und der Weg "Cammino die Dinosauri".

Das Skigebiet Brentonicoski, das sich auf der Hochebene von Brentonico über Polsa und San Valentino erstreckt, lockt in den Wintermonaten Skifahrer, Rodler, Snowboarder und Skitourengeher an, die die tolle Aussicht auf den Gardasee und die Piccole Dolomiten besonders zu schätzen wissen.