Sarnonico

Sarnonico ist ein kleiner Ort auf der Hochebene der Alta Anaunia im Zentrum des Nonstals. Das Gebiet genießt dank seiner Lage ein trockenes und sonniges Klima, das es besonders im Sommer zu einem beliebten Urlaubsziel macht. Das große Angebot an historischen und kulturell relevanten Gebäuden wie Kirchen, Palazzi und Schlössern zieht nicht nur Naturliebhaber mit seinen Wandermöglichkeiten an, sondern auch diejenigen, die sich für die verschiedenen geschichtlichen Facetten des Ortes interessieren.

Der Ort Sarnonico hat ein reichhaltiges Angebot für kulturell interessierte Personen. Die Kirche San Lorenzo ist eine der ältesten im Tal und ist ein gotisches Bauwerk mit einem vergoldeten, bemalten und mit Schnitzereien verzierten hölzernen Altar aus dem 17. Jahrhundert, zwei hölzernen Seitenaltären aus dem 18. Jahrhundert und verschiedenen Fresken; die Kirche Santa Maria mit dem romanischen Glockenturm, der auf der Vorderseite mit einem Renaissance-Tor versehen ist; die Kirche San Giorgio mit einem Hauptaltar von 1641 und einem Altarbild aus dem achtzehnten Jahrhundert.

Das Castel Mohrenberg ist eine alte Residenz im oberen Teil des Ortes, die am Ende des 18.
Jahrhunderts bei einem Brand schwer beschädigt und somit zu einem Bauernhaus wurde; der Palazzo Morenberg ist eine Renaissance-Residenz und eines der Vorzeigeobjekte des Ortes, das in den achtziger Jahren renoviert und in den neunziger Jahren zum Rathaus geworden ist, woraufhin auch die Fresken im Inneren restauriert wurden; das Casa Bolego ist ein Palazzo auf dem Hauptplatz, der im 19. und am Anfang des 20. Jahrhunderts mit der Familie Bolego, den Eigentümern des Palasts, die Gemeinde Sarnonico bildete.

Auch unter naturalistischen Gesichtspunkten wird durch die weitläufigen Grünflächen und die wunderschönen Landschaften einiges für diejenigen geboten, die gern in der unberührten Natur spazieren gehen und wandern.
In diesem Gebiet gibt es viele verschiedene Wanderwege durch die typischen Wälder und Wiesen, sowie leichte und anspruchsvollere Wanderungen in die Berge mit spektakulären Panoramen und Ausblicken, wie zum Beispiel zum Novella oder dem Margherita.
Außerdem gibt es zwischen Sarnonico und Seio den Dolomiti Golf Club, einen der schwierigsten aber auch faszinierendsten 18-Loch-Golfplätze der Alpen, der von Februar bis November geöffnet ist. Im Sportzentrum von Sarnonico kann man auch Tennis auf einem Hartplatz spielen.

Im Winter gibt es für passionierte Skilangläufer verschiedene Skizentren, unter anderem Sarnonico, Regole di Malosco und Cavareno. Für diejenigen, die einen Ort zum Skilanglauf suchen, gibt es ganz in der Nähe den Mendelpass mit einem Skigebiet, das über 5 km miteinander verbunden Pisten bietet und über ein Kunstschneesystem verfügt, um sicherzustellen, dass die Pisten jederzeit bereit sind.

Zwei Veranstaltungen in Sarnonico sollten Sie auf keinen Fall verpassen: das Fest von San Lorenzo, dem Schutzpatron des Orts, das eine Kombination aus gastronomischen und kulturellen Highlights ist, die die ganze Gemeinschaft mit einbezieht; und das Fest “Sapori e colori d’autunno” (Aromen und Farben des Herbstes) im Oktober, das die traditionellen Produkte und die ursprüngliche Küche ehrt, besonders die Erde und ihre vorwinterlichen Früchte.

Touren: Sarnonico

Artikel: Sarnonico

Genuss-Tour im Trentino

Das Gebiet des Trentino ist nicht nur wegen seiner Landschaften und seiner Geschichte, sondern auch wegen seiner Weine und Speisen interessant. Seine Seen, seine Täler und seine Bergen verbergen nämlich einen...

Typische Produkte des Trentino

Die trentinischen Weine eröffnen jenen, die sie verkosten, die Geheimnisse einer Jahrhunderte alten Weinbautradition. Zu den Spitzenprodukten dieser Region gehört zweifelsohne der Apfel. Hier findet man...

Die Fauna des Natur Parks Adamello-Brenta

Die außerordentliche Umweltsbeschaffenheit des Parks begünstigt die Anwesenheit von ungewöhnlichen, manchmal raren Tierarten.

Der Braunbär, ein scheuer einsamer Fleischfresser, der Fuchs, ein...