Die Civettagruppe

Die legendäre Civettagruppe, in der Provinz Belluno, dominiert das Val di Zoldo Tal und das Tal rund um Agordo: Es erreicht dank des Hauptgipfels eine Höhe von 3220 m.

Die atemberaubende Nordwand mit Aussicht auf Alleghe, zwischen Cima Su Alto und Torre Coldai, kennt man dank der schwierigen Kletterrouten auch als "Königreich des 6. Grades". Da sich die Berggruppe Südwärts erstreckt und so die Moiazza Untergruppe erschafft wird sie auch Civetta-Moiazza-Gruppe genannt.

Der Civetta begeistert viele Bergliebhaber die hier Saison für Saison zahlreiche Sportarten treiben können, inmitten einer traumhaft schönen Dolomitenlandschaft.

Im Winter bietet das renommierte Skigebiet Ski Civetta, zwischen Alleghe, Zoldo, Selva di Cadore und Palafavera rund 80 km verschneite Skipisten die dank moderner Liftanlagen miteinander verbunden sind. Natürlich gibt es auch wunderschöne Langlaufloipen, Snowparks, Schneeschuhwanderungen und Eislaufstadien.

Während der Sommersaison ist am Civetta das Wandern von Hütte zu Hütte und auch das Klettern angesagt. Wanderlustige haben die Qual der Wahl dank diverser Wanderrouten die im gesamten Gebiet verstreut sind. Gipfelstürmer finden zahlreiche Klettersteige in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Zu den anspruchsvollsten Routen zählen der Tivan Weg (Normalroute), der Solleder-Lettembauer Weg und der Andrich Weg: Wie andere beliebte Touren laufen diese entlang der sagenhaften Nordostwand des Civetta, die sogenannte "Wand der Wände" (1000 m Höhenunterschied und 4 km breit).
Schon seit ewig treffen sich hier die mutigsten Alpinisten um sich an eine der steilsten und beliebtesten Wände der Dolomiten herauszufordern.