Adamello-Brenta Naturpark

Adamello Naturpark ist der größte Park im Gebiet von Trient im Herz der Retiche Alpen unter den Giudicarie, Non und Sole Tälern. Sein Umfang enthält verschiedene geomorphologische Zonen: im Westen sind die vulkanischen Glazialgesteine des Adamello-Pressanellamassifs, im Östen sind die dolomitischen Sedimentgesteine der Brentagruppe. Die zwei Berggruppen sind vom Rendena Tal (Val Rendena) getrennt.

Durch verschiedene Täler kann man die wildesten und abgelegensten Zonen des Parks erreichen. Auf dem Hang von Adamello-Pressanella stechen Genova Tal und Daone Tal durch ihren Wasserreichtum und die verschiedenartigen Flora und Fauna hervor. Hier ist auch der höchste Gipfel, d.h. Pressanella (3558 m), der Spielplatz von gewaltsamen Kämpfen zwischen italienischen und österreichisch-ungarischen Armeen während des ersten Weltkriegs (des sogenannten "weißen Kriegs"). Der Berg ist von anderen Gipfeln umgegeben, die auf den großen Gletschern von Carè Alto, Lares, Lobbie und Mandròn-Adamello hervorstechen.

Von hier strömen heftige Wasserläufe, die eindrucksvolle Wasserfälle und kleine Alpenseen bilden (in dem Gebiet kann man mehr als fünfzig zählen; der berühmteste ist Tovel See).

Der Dolomitische Hang vom Brenta ist heute wegen des tausenjährigen Einfluß der Witterungsverhältnisse voller Nadeln und Türme.

Unter den Alpentälern, die dieses Gebiet kennzeichen, muß man die von Melandrio, Sporeggio, Seghe, Ambiéz, Algone, Agola, Brenta und Vallesinella erwähnen. Die höchsten Gipfel des Gebiets, das normalerweise in drei Zonen geteilt wird, sind Cima Brenta (3150 m), Cita Tosa (3173 m), Ambiéz (3096 m) and Vallon (2935 m).