Latzfonser Kreuz

Der Lazfonser Kreuz ist der höchstgelegene Wallfahrtsort Südtirols auf 2.305 Metern an der Südseite der Kassianer Spitze und der älteste religiöse Weg der Region. Hier gibt es eine kleine Kirche und das Schutzhaus Latzfonser Kreuz, ein beliebtes Ziel für Pilger und Wanderer.

Von der Hütte starten zahlreiche Wanderungen, eine davon ist die "Hufeisentour", ein Höhenweg in den Sarntaler Alpen, der in 7 Tagen zu bewältigen ist.

Wie erreicht man das Schutzhaus Latzfonser Kreuz?

Startpunkt ist der Parkplatz Kühhof oberhalb des Dorfes Lazfons. Folgen Sie dem Wegweiser Nr. 1 in Richtung Lazfonser Kreuz, weiter leicht bergauf zur Klausnerhütte auf 1.923 m. Nach der Hütte wird der Weg steiler, bis Sie den Beginn der 15 Stationen des Kreuzweges erreichen. Nach einer 2,30-stündigen Wanderung erreichen Sie die Kirche und die Hütte.

Die Kirche

Im neugotischen Stil erbaut, ist es das höchstgelegene Heiligtum in Europa. Im Jahre 1700 stand auf seinem Gipfel ein Kreuz, das das Kruzifix des Schwarzen Christus darstellt, das ursprünglich aus einem Grab in Lazfons stammt. Etwa vierzig Jahre später wurde dank der Spenden von Pilgern eine kleine Votivkapelle errichtet. Ein Jahrhundert später wurde das Gebäude vergrößert.

Die Kirche empfängt auch heute noch Pilger, die über den Kreuzweg zur Wallfahrtskirche kommen, vor allem am 22. Juli, wenn das religiöse Fest zu Ehren der Heiligen Maria Magdalena gefeiert wird.

Heilige Messen und Wallfahrten
In den Monaten Juli, August, September und an den ersten beiden Wochenenden im Oktober wird jeden Sonntag um 11:00 Uhr eine Heilige Messe gefeiert.

Die wichtigste Wallfahrt ist diejenige, bei der der Schwarze Herrgott zur Kreuzkirche gebracht wird, die immer am vorletzten Samstag im Juni stattfindet. Mitte Oktober wird sie in einer Prozession zurück in die Pfarrkirche gebracht, wo sie den Winter über bleibt.

Eine Woche später, am letzten Samstag im Juni (Peter und Paul), finden die Umzüge von St. Martin und Valdurna statt.

Im Juli findet eine weitere Wallfahrt von Scaleres aus statt.

Hotel: Klausen und umgebung