Schloss Tirol

Das Schloss Tirol wurde zwischen 1140 und 1160 durch die Vinschgauer Grafen erbaut. Ende 19. Jhdt. sind die ersten Restaurierungsmaßnahmen vorgenommen worden. Es folgte der Wiederaufbau der Burg mit Elementen der Gotik, der Romanik und der Renaissance. Ein bizarres, aber umso reizvolleres Gebäude entsteht.

Heute sind vom Gesamtbau am interessantesten der Kern und der Südteil der Burganlage. Man erreicht die Burg auf dem Fussweg durch das Knappenloch in ca. 20 min. Das Portal am Vorhof des Palas und jenes am Kapelleneingang sind kräftige und bemerkenswerte Äußerungen genialer lokaler Kunst aus dem romanischen Geist des 12. Jahrhunderts. Durch das zweite reichgezierte Marmorportal tritt man in die doppelgeschossige Kapelle. Die Kapelle, mit Rundapsis, hat vier Altäre, Marmorskulpturen, zahlreiche Wandmalereien und eine mächtige Kreuzigungsgruppe, die Kopie eines verschollenen Originals des 14. Jahrhunderts. Das Schloss wurde dem Land Südtirol übertragen, welches es als Landesmuseum und für kulturelle Veranstaltungen bis heute nutzt.

  • ORTSCHAFT Merano, Meran, Tirolo-Tirol
  • VERANSTALTUNGEN Austellungen und Musikveranstaltungen
  • TELEFONNUMMER 0473 220221

Öffnungszeiten

Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr.
Ruhetage: Montag und Dienstag.
Montags sind alle drei Betriebe auf dem Schlosshügel geschlossen.

Geführte Rundgänge sind zur Zeit nur mit Gruppen bis zu 10 Personen möglich und auch Audioguides können nicht zur Verfügung gestellt werden.

Ihren vierbeinigen Freunden ist der Zutritt nur mit Hundetasche erlaubt

Hotel: Meran und umgebung