Sellaronda: im Uhrzeigersinn oder gegen den Uhrzeigersinn?

Die Tour der vier Pässe oder häufiger die Sellaronda-Skitour, ist ein Muss für alle Liebhaber der Skiabfahrt. Sie ist eine leichte Panorama-Tour rund um das Sellamassiv, bei der man die Skier nicht abschnallen muss, die man aber im Sommer auch mit dem Mountainbike genießen kann.

Die Rundtour oder Skitour der Sellaronda kann als angenehmer Skiausflug für die ganze Familie beschrieben werden, die durch die wichtigsten Ladinischen Täler führt: Abtei, Gröden, Buchenstein und das Fassatal und die vier Pässe, die sie verbinden: das Sellajoch, der Passo Campolongo, das Pordoijoch und das Grödner Joch. Ausgangspunkt sind alle Orte, durch die die Tour führt: Wolkenstein in Gröden, Corvara, Canazei und Arabba.

Die größten Orte rund um das Sellamassiv

- Gröden (Südtirol)
- Alta Badia (Südtirol)
- Arabba (Belluno)
- Fassatal (Trentino)

Sellaronda: Route GEGEN den Uhrzeigersinn

Beschreibung: 15.705 Meter mit Liftanlagen und 22.950 Meter Pisten. 38 km und 655 m

Sie beginnen in Wolkenstein in Gröden. Nehmen Sie die Seilbahn Ciampinoi und fahren Sie nach Plan de Gralba. Nehmen Sie den Sessellift Piz Setëur und fahren Sie eine kleine Abfahrt bis zum Sessellift Langkofel, wo sich am Fuße des Langkofels die steinerne Stadt erstreckt. Durchqueren Sie die Stadt der Steine und Sie erreichen das berühmte Sellajoch. Wenn Sie auf dem Sella sind, nehmen Sie den Sessellift Sasso Levante ins Salei-Tal. Am Ende des Salei-Tals geht es weiter mit der Seilbahn Pian Frataces von Lupo Bianco nach Kristiania, wo der 6er-Sessellift zur Schutzhütte Sas Becè führt. Sie kommen ganz in der Nähe zu einer langen Abfahrt , die ins Skigebiet Belvedere in Arabba führt. Weiter geht es mit dem Sessellift zum Bec de Roces. Die Abfahrt führt zum Passo Campolongo, weiter mit dem Sessellift nach Crëp di Mont bis zur Abfahrt nach Corvara in Alta Badia. Eine Gondelbahn bringt die Skifahrer nach Kolfuschg und eine weitere Gondelbahn führt zur Cirhütte auf dem Grödner Joch. Eine Abfahrt und Sie nehmen die Sesselbahn Val Setus, die zum berühmten Grödner Joch führt. Nach ein paar Fotos und einer Pause in der Schutzhütte geht es mit dem Sessellift hinauf zu den Dantercëpies, um danach durch den Wald wieder nach Gröden hinabzufahren.

Sellaronda: Route IM Uhrzeigersinn

Beschreibung: 13.518 Meter mit Skiliften und 23.100 m Abfahrtspisten. Fast 37 km

Die Sellaronda beginnt im Uhrzeigersinn in Wolkenstein in Gröden. Mit dem Sessellift Costabella im Zentrum von Wolkenstein erreichen Sie die Dantercëpies-Seilbahn, die zum Grödner Joch führt. Man fährt die Pisten in Kolfuschg hinab, wo eine Gondelbahn nach Corvara führt, und man mit der Gondelbahn Boè wieder in die Höhe fährt, um danach wieder zum Passo Campolongo hinabzufahren. Hier befindet sich der Skilift, der die Skibegeisterten nach Bec de Roces bringt, wo der Weg nach Arabba beginnt. Im venezianischen Dorf Arabba angekommen, nehmen Sie die Seilbahn, die zur Porta Vescovo führt, und fahren auf Skiern hinunter nach Pont de Vauz. Der Sessellift in Fedom führt dann weiter zum Pordoijoch. Nach einer kleinen Abfahrt erreichen Sie erneut einen Sessellift, den Sessellift von Lezuo, der auf das Belvedere fährt. Dann folgen Sie dem Weg entlang der schneebedeckten Panoramahänge hinunter nach Pian Frataces und erreichen den Lupo Bianco, wo Sie mit der Gondelbahn und der Sesselbahn zum Passo Rodella – Passo Sella (Sellajoch) hinauffahren können. Eine lange und schöne Abfahrt führt Sie zurück zum berühmten Wolkenstein in Gröden.

Anmerkung: Achten Sie im Voraus auf Wettervorhersagen, damit Sie wissen, welche Lifte geöffnet und geschlossen sind und wann alle Verbindungen gegeben sind, weil die Anbindung an den öffentlichen Verkehr nicht immer einfach zu realisieren ist. Beginnen Sie die Tour so früh wie möglich und vor 10.00 Uhr, da es obligatorisch ist, den letzten Pass vor 15.30 Uhr zu absolvieren, um zu vermeiden, dass Liftanlagen geschlossenen vorgefunden werden und die Rückkehr nicht mehr möglich ist.

Entdecken Sie die Route

Empfohlene Unterkünfte