Die Skigebiete im Trentino

Im Trentino beginnt die Skisaison im November, wenn die modernsten und technologisten Aufstiegsanlagen in Betrieb gesetzt werden und bei den ersten Schneefällen Berge und Hänge zu wunderschönen Pisten werden, ein Paradies für Skifahrer und Snowboarder, und dauert meist bis Mitte April. Wer hier seinen Skiurlaub verbringen will, findet von allem das Beste: exzellente Skigebiete, Skihotels in Pistennähe, große Skikarussells und viel Spaß im Schnee, von Ski Alpin bis Skilanglauf, von Snowboard bis Carving, von Rodeln bis Eislaufen.

800 Pistenkilometer findet man von Osten bis Westen, über 300 moderne, schnelle und komfortable Aufstiegsanlagen, und effiziente Beschneiungsanlagen (falls mal weniger Schnee fallen sollte) sind auf zwei Skiverbunde aufgeteilt, in denen man mit nur zwei Skipässe in allen Skigebieten des Trentino Skifahren kann: Dolomiti Superski, das größte Skigebiet der Welt, und Skirama Dolomiti Adamello Brenta, das ganze 8 Skigebiete der Ferienregion umfasst. Von Fleimstal bis San Martino di Castrozza, von Madonna di Campiglio bis zur Hochebene der Paganella, vom Val di Sole Tal bis zum Tonale Pass findet man Pisten und Strecken, die weit über die Landesgrenzen bekannt sind, Kult-Pisten leidenschaftlicher Skifahrer, die in einer unvergleichlich schönen Naturlandschaft eingebettet liegen.

Auch für Snowboarder gibt es zahlreiche Einrichtungen und Snowparks, und natürlich Skigebiete besonders für Familien mit erfahrenen Skilehrern und Skikindergärten, ausgezeichnete Hotels in Pistennähe oder direkt an den Skipisten, 500 Loipenringe zum Langlaufen in 10 Langlaufzentren, faszinierende Skitouren, Rodelbahnen und Wege für romantische Winterspaziergänge und Schneeschuhwandern. Jeder Ferienort verfügt yudem über ein modernes Sportzentrum, in dem man nahezu jede Sportart ausüben kann.

Reiseziele: Skigebiet Trentino