Landesmuseum Ridnaun Schneeberg

Schneeberg ist das höchstgelegene Bergwerk Europas und liegt zwischen Val Ridanna und Val Passiria in Tirol. Mit einer Ausdehnung von etwa 2000 m war sie ein Jahrtausend lang eine wertvolle Quelle für Silber, Zink und Blei, in der Scharen von Bergleuten unter extremen Arbeitsbedingungen arbeiteten und starben. Die sehr isolierte Lage der Mine führte zum Bau des größten Eisenbahntransportsystems der Welt.

1985 endgültig geschlossen, ist das Bergwerk von Schneeberg heute ein Museum, ein außergewöhnlicher, öffentlich zugänglicher Besuchsort, in dem der gesamte Produktionsprozess und die in einer Zeitspanne von achthundert Jahren entwickelten Technologien dargestellt werden. Es ist Teil des Südtiroler Landesbergbaumuseums.

Die Ausstellung in der Bergbauwelt Ridnaun Schneeberg präsentiert einzigartige Dokumente zur Geologie und den Mineralien von Schneeberg und Sterzing, zu den Werkzeugen, Sitten und Gebräuchen des Bergmanns, zu den Entwicklungen im Bereich der Untertagebeleuchtung der Grubenvermessung und vieles mehr.

Öffnungszeiten der Bergbauwelt Ridnaun Schneeberg

RIDNAUN
4. Mai - 7. November
Dienstag bis Sonntag 10 - 17 Uhr (letzter Einlass 15.15 Uhr)
Montags geschlossen (außer an Feiertagen)

Museumsbereich und Dauerausstellung ohne Führung 3€

Programm 2021

Ridnaun compact: für diejenigen, die sich zum ersten Mal der Welt des Bergbaus nähern. Warme Kleidung wird empfohlen (Temperatur in der Galerie 8°C). Die Führung ist barrierefrei.
Zeiten: 10 Uhr, 11.30 Uhr, 13.30 Uhr und 15.15 Uhr
Dauer: 1h30m
Erwachsene 10€
Senioren >65 Jahre alt 7€
Studenten <27 Jahre 4€
Familienkarte mit Kindern unter 16 Jahren 20€

Miniera Junior: interaktive Route, die für Familien mit Kindern und für Schulgruppen konzipiert ist. Reservierung erforderlich. Die Führung ist behindertengerecht und für Rollstuhlfahrer zugänglich. Wir empfehlen, wie immer, warme Kleidung und ein Paar Ersatzsocken für Kinder.
Zeitplan: Mittwoch, Freitag und Sonntag, 13.30 Uhr
Dauer: 2h30m
Kinder 7€
Erwachsene 10€

SCHNEEBERG
ab 15. Juli geführte Touren:

Tour zur Entdeckung des Bergbaureviers
Abfahrt: 9.15 Uhr. Aufstieg durch den Talkessel von Seemoos zum Bergarbeiterdorf San Martino Monteneve, Besuch des Ausstellungsbereichs. Mittagspause. Geführte Besichtigung des Bergbaureviers und des Bergarbeiterdorfes. Rückkehr zum Parkplatz "Ponte di Monteneve". Reservierung bis 16.00 Uhr am Vortag unter +39 348 3100443 (Franz Kofler) erforderlich.
Erwachsene 22€
Familienkarte 45€
Senioren, Studenten, Behinderte 18€
Gruppen (ab 12 Personen) 18€
Schulklassen 12€

Schneeberg Abenteuer Tour
Abreise: 8.30 Uhr Aufstieg durch das Seemoosbecken zum Bergbaudorf St. Martin de Monteneve, Besuch der Ausstellungshalle. Mittagspause. Aufstieg zur Forcella di Monteneve, Abstieg zum Poschhaus-Stollen, 3,5 km Strecke im Berg mit der Grubenbahn, dann 2,5 km zu Fuß durch Schacht 4 entlang des "Karl"-Stollens. Rückkehr zum Parkplatz "Ponte di Monteneve", Ankunft um ca. 18.30 Uhr. Jede Person erhält Stiefel, Umhang, Helm und Stirnlampe, um durch die Stollen zu laufen.
Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Erwachsene 30€
Studenten, Senioren, Behinderte 22€
Kinder und Jugendliche von 7-16 Jahren mit Führer 15€.
Für Infos: Tel. +39 348 3100443 (Franz Kofler)

So finden Sie zum Schneeberg

Der Standort Schneeberg liegt auf 2.355m Meereshöhe und ist nur zu Fuß auf gut begehbaren Wegen in knapp zwei Stunden von der Timmelsjoch-Passstraße im Passeiertal oder in vier Stunden von Ridnaun/Maiern aus erreichbar.

Ausgangspunkt Passeiertal: Mit dem PKW von Meran auf der SS44 nach Moos in Passeier, von dort auf der SS44bis 9,3 km weiter Richtung Timmelsjoch bis zur Schneebergbrücke. Parkmöglichkeiten etwa 200 m vor der Brücke. Vom Ende der Schneebergbrücke dem Weg 31 folgend bis nach Seemoos und weiter über den Weg Nr. 29 bis zur ehemaligen Knappensiedlung St. Martin. 690 Höhenmeter. Gehzeit: ca. 2h.

Ausgangspunkt Ridnaun/Maiern: Vom Landesmuseum Bergbau über den Fahrweg (ca. 7 km) oder den Bergwerkslehrpfad bis zur Ruine des Poschhauses. Von dort weiter über den markierten Lehrpfad bis zur Schneebergscharte. Es folgt der Abstieg bis zur Knappensiedlung St. Martin mit dem Schutzhaus Schneeberg. Von Juli bis Mitte Oktober besteht die Möglichkeit mit dem Museums-Shuttlebus von Maiern bis zum Poschhaus zu fahren (Zeitersparnis ca. 2h). Aufstieg: 1.300 Höhenmeter, Abstieg: 350 Höhenmeter; Gehzeit: ca. 4h

Für weitere Informationen
Bergbaumuseum der Provinz
Ridnaun - Schneeberg
Maseria 48 - I-39040 Ridnaun
Telefon: (+39) 0472 656364 

Hotel Passeiertal und umgebung