Grödental

Das Grödnertal ist ein Seitental des Eisacktals und erstreckt sich von Lajen bis nach Wolkenstein in die traumhafte Bergwelt der Südtiroler Dolomiten, bis zum imposanten Sellastock und den Dolomitenpässen Sellajoch und Grödnerjoch. Die Hauptortschaften im Grödnertal sind St. Ulrich, St. Christina und Wolkenstein in Gröden. Flankiert wird das Tal von den Geislerspitzen im Norden und von Langkofel und Plattkofel im Süden. Das Wahrzeichen von Gröden sind der Naturpark Puez-Geisler und der Langkofel.

Das Grödnertal hat nicht nur alte Sitten und Bräuche beibehalten, sondern vor allem die ladinische Sprache, eine Sprache rätoromanischer Herkunft, die über 2.000 Jahre alt ist und heute noch fließend gesprochen wird.

Das Dolomitental Gröden ist einer der schönsten und beliebtesten Ferienorte Italiens. Nicht nur die einzigartige Natur, auch die Vielfalt der Sport- und Unterhaltungsmöglichkeiten lockt im Sommer und im Winter zahlreiche Gäste an.

Im Winter findet man hier unzählige Pistenkilometer, die zum Verbund Dolomiti Superski angehören. Jede Menge Liftanlagen bringen Wintersportler aller Art auf beeindruckende Höhen mitten in die verschneite Berglandschaft. Auf der bekannten Abfahrtsstrecke "Saslong" wurde 1970 eine alpine Ski-WM ausgetragen und noch heute findet hier der FIS-Skiweltcup statt. Vor einigen Jahren ist hier die 1. unterirdische Standseilbahn entstanden, der Gardena Ronda Express, der das Skigebiet Col Raiser mit dem von Ruacia verbindet. Neben dem Skisport ist im Tal auch das Eishockey eine wichtige Sportart.

In der warmen Jahreszeit schlägt in der wunderbaren Bergkulisse der bleichen Berge jedes Wanderherz höher. Nicht nur unzählige Ausflugsziele und Wanderwege, auch Mountainbike-Routen, Klettersteige und vieles mehr versprechen Spaß und Abenteuer in der vollkommenen Natur. Eine Mobilitätskarte ermöglicht freies Fahren mit Liftanlagen und Bussen.

Im Grödnertal findet man Unterkünfte jeder Art, von der kleinen aber feinen Pension bis zum modernsten Wellnesshotel, das Entspannung bei Sauna und Massagen verspricht, bis hin zum Kinder- und Familienhotel, wo die Kleinen gut aufgehoben sind, während die Eltern ihren Urlaub genießen.

Nicht nur die Natur hat in Gröden Denkmäler und Kunstwerke geschaffen. Der wichtigste Wirtschaftszweig neben dem Tourismus ist die Holzschnitzerei. Die Grödner Holzschnitzer schaffen unvergleichlich schöne Skulpturen, die in der ganzen Welt bekannt sind.

Im ganzen Grödental gibt es schöne Kirchen und Kapellen, und auch viele Schlösser und Burgen sind zeugen alter Zeiten. Eine davon ist die Fischburg, die der Öffentlichkeit jedoch nicht zugänglich ist.

Gröden ist die Wiege vieler bekannter Persönlichkeiten, unter anderem wurden hier der berühmte Bergsteiger, Regisseur und Filmschauspieler Luis Trenker und der mehrmalige Oscar-Preisträger Giorgio Moroder geboren.

Zwei der vielen Veranstaltungen, die im Grödnertal jedes Jahr stattfinden, sind der Schnee- und Eisskulpturenwettbewerb und der Sellaronda Bike Day.

Reiseziele: Grödental

Hotel: Grödental

Events: Grödental

Angebote hotel: Grödental

Cavallino Bianco Family Spa Grand Hotel
I bambini: gli ospiti d’onore del Cavallino Bianco

Weitere Unterkünfte: Grödental

Touren: Grödental

Artikel: Grödental

placeholder

Südtirol

Wenn Sie Ihre Ferien in Südtirol verbringen, werden Sie eine faszinierende Bergwelt entdecken, mit einigen der schönsten Dolomitengipfeln. Dieses Gebiet ist unberührt und völlig gebirgig, und seinen Zauber kann man...

placeholder

Eisacktal - Brixen und Umgebung

Das Eisacktal beginnt am Brenner und erstreckt sich bis zur Südtiroler Landeshauptstadt Bozen. Der Abschnitt südlich des Brenners bis nach Franzensfeste wird Wipptal genannt, ab Brixen bis Barbian spricht man...

Die Tradition in der Gastronomie: der Käse

Das Wort Käse stammt vom lateinischen Caseus. Käseherstellung war früher eine rein familiäre Angelegenheit und untrennbar mit Klima und Kultur der Region verbunden. So wurde Hartkäse nur in Gegenden hergestellt, in...