Die Biosauna

Die Biosauna ist eine gut verträgliche Sauna, die zwischen der finnischen Sauna und dem türkischen Dampfbad anzuordnen ist. Die Temperaturen sind niedrig und durch die Luftfeuchtigkeit zwischen 50-70% ist dieser Saunatyp vor allem bei Frauen sehr beliebt, da sie sich positiv auf Gesundheit und den gesamten Körper auswirkt. Durch die getrockneten Kräuter erzielt die Biosauna dieselbe Wirkung eines Heubads.

Die Biosauna, auch als Sanarium bekannt, verspricht Entspannung fern vom Alltagsstress: Die Temperatur liegt bei 40-50°C und die hohe Luftfeuchtigkeit, die durch die feuchten Bergkräuter entsteht und der Sauna die Wirkung eines Heubads verleiht, macht diesen Saunatyp im Vergleich zu anderen leicht verträglich. Außerdem wird der Körper auf sanfte Weise zum Schwitzen gebracht, was sich äußerst positiv auf den Blutkreislauf auswirkt. Deshalb können Sie sich in der Biosauna auch mal länger aufhalten und genießen von Anfang an ihre Auswirkungen auf den Körper.

Durch die Kombination von Biosauna und Wechselbädern gewinnen die Blutgefäße an Elastizität und regen den Blutkreislauf an, was den Körper abhärtet und gegen Erkältungen und Erkrankungen der Atemwege schützt. Das Immunsystem wir gestärkt, außerdem wird die Biosauna auch bei der Rehabilitationstherapie eingesetzt.

Die Biosauna wirkt aber auch auf das Aussehen: Sie reinigt die Poren der Haut und lässt sie straffer und strahlender Erscheinen, zudem wird durch das intensive Schwitzen Fett abgebaut.

Hotel