Val di Sole Tal - Peio

Das Val di Sole Tal ist eine Abzweigung des Nonstales entlang des Flusses Noce und erstreckt sich vom Tonale-Pass, der die Grenze zur Lombardei bildet, bis zum Stausee Santa Giustina im Trentino. Im Norden grenzt das Tal an das Ortlergebiet, im Süden an die Brenta-Dolomiten und im Osten an die Adamello-Gruppe.

Das Nonstal kann man auch mit dem Zug von Trient aus erreichen, der bis nach Malè und zum Skigebiet Marilleva fährt.

Das Val di Sole Tal ist eine grünes Tal im Nationalpark Stilfserjoch und im Naturpark Adamello Brenta, die mit ihrer artenreichen Flora und Fauna besonders für Wanderungen und Klettertouren auf die hohen Gipfel geeignet sind. Nordic Walken kann man in insgesamt vier Parks im Tal. Viele Flüsse und auch Seen findet man im Val di Sole Tal. Der Lago Rotondo, der Lago Corvo und der Lago delle Marmotte sind die schönsten Ausflugsziele. Auf dem Fluss Noce befindet sich eine Slalom-Übungsstrecke für Kanufahrer, außerdem kann man Wassersportarten wie Rafting, Hydrospeed, Kanu und Kajak ausüben. An seinem Ufer entlang führt der Radweg des Val di Sole Tals. Aber auch die Wiesen und Wälder der Umgebung eigenen sich zum Radfahren und Mountainbiken. Insgesamt 29 Strecken schlängeln sich bis auf luftige Höhen und sind zum Teil auch mit Hilfe von Aufstiegsanlagen erreichbar. Auch die Strecken der Dolomiti di Brenta Bike führen durchs Tal. Weiters findet man im Val di Sole Tal Klettergärten und Steilhänge zum Freeclimbing und Tarzaning.

Im Winter bieten die modernen Liftanlagen und bestens beschneiten Pisten der Skigebiete Folgarida-Marilleva, Peio und Tonale des Karussells Superskirama Dolomiti unbegrenzten Schneespaß. Sie können mit der Bahn Dolomiti Express oder mit den zahlreichen Skibussen von jeder Ortschaft im Tal erreicht werden. Langlaufloipen und Schneeschuhwanderungen, Pferdeschlittenfahrten und romantische Winterwanderungen runden das Winterangebot ab.

Das Val di Sole Tal ist reich an Kulturschätze, die auf Siedlungen der Kelten, Räter und Römer schließen lassen. Das Volkskundemuseum Solandra und das Kriegsmuseum, aber auch alte Gebäude, an Fresken reiche Kirchen, malerische Gassen und erhabene Schlösser zeugen von der Vergangenheit. In den Ortschaften trifft man hin und wieder auf Handwerker, die Holz, Keramik oder Eisen verarbeiten.

In den Seitentälern des Val di Sole Tals befinden sich zwei Thermalzentren, die durch ihre heilende Wasser Krankheiten lindern: die Thermen von Peio und die Thermen von Rabbi.

Aus dem Nonstal kommen typische Produkte wie der Käse Casolet und die Äpfel Melinda, aber auch Honig, Waldfrüchte und Wurstwaren, die entlang der Apfel- und Gourmetstraße der Täler Nonstal und Val di Sole angeboten werden.

Reiseziele: Val di Sole Tal - Peio

Hotel: Val di Sole Tal - Peio

Angebote hotel: Val di Sole Tal - Peio

Weitere Unterkünfte: Val di Sole Tal - Peio