Wandern

Churburg und Schludernser Waale: eine schöne Rundwanderung

Länge:

7 km

Höheunterschied:

280 m

Stunden:

04:00

Ausgangsort: Schluderns (921 m)
Auf einen Blick: Schluderns - Churburg - Bergwaal - Leitenwaal - Griggwaal - Schluderns 
Höchste Wegstelle: Saldurschlucht (ca. 1200 m)
Höhenunterschied: 280 m 
Schwierigkeit: 2-Bergschuh-Wanderung

Tipps und besondere Hinweise: Diese leichte Wanderung auf gut instand gehaltenen Weganlagen gibt uns Einblick in das althergebrachte, einmalige Bewässerungssystem und in die vielfältige Flora des Sonnenberges. Im Zuge der Wanderung empfiehlt sich auch eine Besichtigung der einmaligen Churburg und des "Vintschger Museums" in Schluderns.

Wegbeschreibung: In Schluderns (921 m) zum Park am nordöstlichen Dorfrand, von da auf Steig 20 durch Wald ostseitig hinauf zur Churburg (1000 m; Besichtigung im Rahmen von Führungen möglich und äußerst lohnend!) und von da weiterhin der Markierung 20 folgend auf zuerst asphaltiertem Weg hinauf zum Fernalhof (1152 m; knapp 3/4 Stunden). Hier biegen wir links ab zum Berkwaal, der mit Nr. 17 markiert ist.
Nun wandern wir entlang dieses einmaligen Bewässerungskanals auf dem guten, an ausgesetzten Stellen durch Geländer abgsicherten Waalweg durch steile und felsige Waldhänge hinein zur Abzweigung des Leitenwaals in der Schlucht des Saldurbaches; hier auf dem Steig kurz hinab zum rauschenden Bach (Brücke, 1200 m; ab Schluderns ca. 1 1/2 Stunden), jenseits hinauf zum Leitenwaal und weiter entlang des sonnigen Waalweges westwärts.
Wir kommen später an den archäologischen Ausgrabungen von Ganglegg vorbei (die Funde bfinden sich im erwähnten Museum in Schluderns), gehen über den Kalvarienberg und biegen dann links ab zum Griggwaal, dessen Wasser unterirdisch verläuft; mit Blick auf das Dörfchen Schluderns steigen wir auf Steig Nr. 18 zu einer Staumauer ab und kehren nach Schluderns zurück. Ab Saldurschlucht knapp 1 1/2 Stunden.

Wanderkarten: Freytag-Berndt, Blatt S 2 (Vinschgau - südliche Ötztaler Alpen); Kompaß, Blatt 52 (Vinschgau).