Der Latemar und der Turm von Pisa

Schwierigkeitsgrad:

Leich

Höheunterschied:

500 m

Stunden:

02:00

Die Tour sieht die Benutzung der Kabinenbahn Predazzo/Gardonè und des Sesselliftes "Feudo-Paß" bis in eine Höhe von 2200 m vor. Jetzt beginnt die Wanderung. Unter uns breitet sich das Alpe Pampeago aus und vor uns die südwestliche Flanke des Latemars.

Der steile Anstieg ist zwar etwas mühsam, man wird aber bei der Ankunft mit einem wunderbaren Panoramablick belohnt.

An der Hütte Torre di Pisa (2670 m) angekommen kann man den brüchigen und sagenumwobenen Latemar bewundern. Die Sagen finden in den bizarr geformten, fast irrealen Felsen einen idealen Schauplatz. Weiter entfernt sieht man die Lagorai-Gruppe, die Pale di S. Martino und die Marmolada.

Von der Hütte Torre di Pisa gelangt man auch zum Campanili. Nach etwa 1 Std. Gehzeit erreicht man einen Sattel, der einen wunderbaren Panoramablick auf den Rosengarten und auf das Val d'Ega bietet.