Sports

Der Gipfel der Sella Gruppe: Piz Boè

Schwierigkeitsgrad:

Grado E = escursionisti

Höheunterschied:

300 m

Stunden:

02:00

Mit der Seilbahn fährt man vom Pordoi Joch (Fassatal) zum Rifugio Maria am Sass Pordoi, 2950 Meter Höhe (Sella Gruppe). Es bietet sich einem ein wunderschöner Ausblick auf das Fassatal, den Langkofel, den Rosengarten und auf die Brento-Dolomiten. Weiter südlich die majestätischen Gipfeln der Marmolada und im Hintergrund die Civetta, der Permo, der Antelao und der Sorapiss.

Die ausgeprägte Sella-Hochebene, stellt deren höchster Gipfel der Piz Boe mit seinen 3152 Metern dar. Hier biegt der Weg nach rechts ab hinab in die Pordoischarte mit der kleinen Hütte. Weiter nach Westen auf Weg Nr. 627 Richtung Boehütte und an der ersten Gabelung rechts hoch auf Steig Nr. 672 Richtung Gipfel, den man über Geröll und einige Felsstufen rasch erreicht hat. Am Gipfel befindet sich die kleine Capanna Piz Fassa, bewirtschaftet bis Ende September, auch Übernachtung.

Wunderschöne Wanderung ohne Schwierigkeiten. Bei schönem Wetter hat man einen 360 Grad Rundum-Panorama. Nehmen Sie eine geeignete Wanderausrüstung mit: Multifunktionsjacke gegen Wind und Regen, Handschuhen, Sonnenschutz (Sonnencreme, Kopfbedeckung) u.s.w.. Bei einem plötzlichen Sommergewitter steigt die Temperatur auf 3000 Meter Höhe schnell ab.