Wandern

Friedensweg

Schwierigkeitsgrad:

Grado E = escursionisti

Länge:

520 km

Stunden:

01:00

Friedensweg ist eine 520 km lange Wanderroute, die den Stilfserjoch mit der Marmolata von großer historischer Bedeutung verbindet: sie verläuft entlang der Linie der italienisch-österreichischen Front des Ersten Weltkrieges. Um alles zu reisen, dauert es einen Monat, aber Sie können es auch manchmal unternehmen. Auf dem Weg dorthin betreten Sie die wichtigsten Orte des Ersten Weltkriegs: von den ehemaligen Militärstraßen und von den Schützengräben bis zu den Schützengräben und Befestigungsanlagen. Die Strecke ist durch eine weiße Taube auf Holz oder Gelb auf Felsen markiert.

Die Reiseroute wurde zwischen 1986 und 19990 vom Umweltdienst der Autonomen Provinz Trient erstellt. Zwischen 1987 und 1993 wurden zahlreiche befestigte Arbeiten gereinigt und für Besucher zugänglich gemacht, der Großteil der Strecke wurde in Sicherheit gebracht und mit entsprechenden Schildern versehen. Anlässlich der Hundertjahrfeier des Ersten Weltkrieges hat der Dienst für Beschäftigungsförderung und Umwelterhaltung der Autonomen Provinz Trient eine Reihe von Arbeiten zur Überprüfung, Erhaltung und Wiederherstellung der Route eingeleitet.

Empfohlene Wanderkarten

678 Friedensweg (1:50000), Kompass - carte.

Etappen

I Etappe: Tonale - Presanellagruppe
Zeit: zwei Tage
Erste Etappe: Tonale-Pass – Hütte Mandrone
Zweite Etappe: Hütte Mandrone – Hütte Carè Alto

II Etappe: Adamello - Val Rendena Val Giudicarie und Val di Concei
Zeit: drei Tage
Erste Etappe: Hütte Carè Alto - Hütte Trivena
Zweite Etappe: Hütte Trivena – Roncone
Dritte Etappe: Roncone – Hütte Pernici

III Etappe: Valle di Ledro - Alto Garda
Zeit: drei Tage
Erste Etappe: Hütte Damiano Pernici - Riva del Garda
Zweite Etappe: Riva del Garda – Nago
Dritte Etappe: Nago - Hütte Damiano Chiesa

IV Etappe: Rovereto -Vallagarina
Zeit: sieben Tage
Erste Etappe: Hütte Damiano Chiesa – Mori
Zweite Etappe: Mori – Ronzo Chienis
Dritte Etappe: Ronzo Chienis – Rovereto
Vierte Etappe: Rovereto – Hütte Coni Zugna
Fünfte Etappe: Hütte Monte Zugna – Hütte Fraccaroli
Sechste Etappe: Hütte Fraccaroli – Hütte Achille Papa
Siebte Etappe: Hütte Achille Papa – Hütte Lancia

V Etappe: Hochflächen von Folgaria, Lavarone und Lusern
Zeit: vier Tage
Erste Etappe: Hütte Lancia – Coe-Pass
Zweite Etappe: Coe-Pass – Carbonare
Dritte Etappe: Carbonare – Lusern
Vierte Etappe: Lusern – Vezzena-Pass

VI Etappe: Valsugana - Lagorai
Zeit: sechs Tage
Erste Etappe: Vezzena-Pass – Caldonazzo
Zweite Etappe: Caldonazzo – Vetriolo Terme
Dritte Etappe: Vetriolo Terme – Campestrini
Vierte Etappe: Campestrini – Hütte Carlettini
Fünfte Etappe: Hütte Carlettini – Hütte Refavaie
Sechste Etappe: Hütte Refavaie – Rolle-Pass

VII Etappe: Fleims - Fassatal
Zeit: drei tage
Erste Etappe: Rolle-Pass – San Pellegrino-Pass
Zweite Etappe: San Pellegrino-Pass – Hütte  Contrin
Dritte Etappe: Hütte Contrin – Fedaia-Pass