Motorrad

Motorradtour: Von Cavalese nach Arco

Länge:

102 km

Stunden:

01:00

Schematische Routenbeschreibung

  • Abfahrt in Cavalese.
  • Auf der s.s. 48 gelangt man zum San Lugano Pass und erreicht man die Provinz Bozen.
  • Auf der s.s. 48 bis zur Ortschaft Auer weiterfahren.
  • In die s.s. 12 einfahren und nach Neumarkt gelangen.
  • Auf der s.s. 12 durch Salorno bis San Michele all'Adige in der Provinz Trient fahren.
  • Nach Trient fahren und weiter nach Monte Bondone auf der s.p. 85 fahren.
  • Nach Arco auf der s.p. 85 und auf der s.s. 45 bis weiterfahren.
  • Von Arco in die s.s. 88 nach Ronzo-Chienis, Santa Barbara (1165 m) fahren und zurück nach Arco fahren.

Vollständige Beschreibung

Die Tour beginnt in Cavalese, Wohnsitz von Bischöfen und wohlhabenden Familien aus Trient. Besonders sehenswert ist das mittelalterliche Palast "Magnifica Comunità di Fiemme". Am Eingang des Dorfes findet man die Kirche von S. Vigilio und die Pieve dell'Assunta aus dem XII Jahrhundert. Die Berglandschaft ist einzigartig, man sieht die Pale di San Martino, die Lagoraikette und die Massive Monte Corno und Latemar. Von Cavalese fährt man in die Provinz von Bozen, in die Ortschaften Auer und Neumarkt.
Bevor man in Auer ankommt, sieht man rechts die Sankt Peterskirche, die durch die Wucht des Wildbachs, dass durch das Dorf fliesst, versunken ist. Auf den Hügeln befindet sich die Kirche von St. Daniel am Kiechlberg, eine der ersten gotischen Gebäude des Tirols.

In Neumarkt kann man den Neuen Markt besuchen, dass 1189 gegründet wurde. Man sollte auf der Hauptstrasse, die durch das Dorf führt, spazieren gehen, wo man Häuser und Laubengänge aus dem fünfzehnten Jahrhundert bewundern kann. Das Museum für Alltagskultur stellt die damalige Umgebung einer südtiroler Familie aus dem 19. Jhd aus.

Von hier aus fahren wir Richtung Trient weiter.
Besonders sehenswert ist der Dom, das Schloss Buon Consiglio (der Bischofssitz) sowie die Museen und die zahlreichen Ausstellungen, die die Stadt kulturell bedeutend machen.

Es geht weiter zum Berg Monte Bondone. Naturliebhaber können hier das Naturschutzgebiet und den Botanischen Alpengarten besuchen. Im Alpengarten wachsen über 2000 Pflanzen- und Blumensorten, die aus 5 Kontinenten stammen. Von hier aus fährt man abwärts nach Arco und nach S. Barbara auf 1165 m Höhe.