Höhenwege

Dolomiten Höhenweg 1

Schwierigkeitsgrad:

Grado EEA = escursionisti esperti con attrezzatura

Länge:

125 km

Stunden:

00:00

Min Höhe:

389 m

Max Höhe:

2752 m

Der Dolomiten Höhenweg 1, bekannt als "klassisch", entwickelt sich auf einer 12-stufigen Route von ca. 125 km, die den Pragser Wildsee mit Belluno verbindet. Durchqueren Sie das Herz der Dolomiten, in ihrem zentralen Teil, von Pustertal (in der Provinz Bozen) bis zu den Grenzen der Ebene von Venetien, zwischen den Pragser Dolomiten, Cortina d'Ampezzo, Val di Zoldo, Agordino und Belluno. Dieser Wanderweg bietet wunderbare Landschaften und starke Emotionen. Gut markiert, findet der Höhenweg auf nicht anspruchsvollen Strecken statt, die immer in den schwierigsten Abschnitten ausgestattet sind.

Der nördlichste Teil des Alta-Weges beginnt am bezaubernden Pragser Wildsee und führt durch das romantische Königreich Fanes; erreichte das majestätische Tofane, ermöglicht den Erfahrenen die Emotionen des "vie ferrate". Mit einer einfachen Route können Sie das schöne Val di Zoldo bewundern, das der königlichen Masse von Pelmo Tribut zollt. Die Überquerung der Civetta Gruppe präsentiert die grandiosesten Visionen aller Dolomiten. Die fantastische Dolomitenfahrt endet im grünen Val Belluna.

Technische Daten

Ausgangsort: Pragser Wildsee, Pustertal (BZ)
Ankunftsort: Belluno
Wandertage: 12
Streckenlänge: 125 km ca.
Hütten entlang der Hauptroute: 15
Biwake entlang der Hauptroute: 1
Rastplätze entlang der Route: 6
Längste Etappe: von Palafavera zur Lagazuoi Hütte - VII Etappe, Dauer: 6 Stunden
Kürzeste Etappe: vom Pragser Wildsee zur Biella Hütte - I Etappe, Dauer: 3 Stunden und 30 Minuten
Gesamtzeit : 57 Stunden ca.
Schwierigkeitsgrad: mittel und hoch
Gesamt Höhenunterschied bergauf: 7300 m ca.
Gesamt Höhenunterschied bergab: 8400 m ca.
Gesamt Höhenunterschied bergauf: 1070 m, Fanes - Lagazuoi - III Etappe
Gesamt Höhenunterschied bergab: 1900 m, Marmol - Belluno – letzte Etappe
Maximale Höhe: Lagazuoi Hütte, 2752 m
Minimale Höhe: Belluno, 389 m (Ortschaft Case Bortot, 568 m)
Beteiligte Dolomitengruppen: 11
Offene Hütten: von Juni bis September
Empfohlene Jahreszeit: ab Ende Juni bis Ende September
Beschilderung: überall gut

Empfohlene Wanderkarten

Carte Tabacco 1:25.000
- n.031 “Dolomiten von Braies”, für das Wegstück vom Pragser Wildsee zur Fanes Hütte;
- n.03 “Cortina d’Ampezzo und Dolomiten Ampezzane”, für das Wegstück von der Seekofelhütte (Rifugio Biella) zum Ambrizzola Sattel;
- n.015 “Marmolada-Pelmo-Civetta-Moiazza”, für das Wegsstück vom Falzarego Pass zur Carestiato Hütte
- n.025 “Dolomiten von Zoldo Cadorine und Agordine”, für das Wegstück vom Ambrizzola Sattel zum Biwak Màrmol
- n.024 “Prealpi und Dolomiten Bellunesi”, für das Wegstück vom Biwak Màrmol nach Belluno

Etappen

I Etappe: Pragser See (BZ) - Biella Hütte bei Croda del Becco
Höhenunterschied: 900 m bergauf, 60 m bergab
Länge: 6 km ca.
Dauer: 3 Stunden und 30 Minuten
Weg: Nr. 1
Schwierigkeit: Touristische - Wanderetappe

II Etappe: Biella Hütte - Fanes Hütte
Höhenunterschied: 565 m bergauf, 830 m bergab
Länge: 14 km ca.
Dauer: 4 Stunden und 30 Minuten
Weg: Nr. 6 und 7
Schwierigkeit: Touristische Etappe

III Etappe: Fanes Hütte - Lagazuoi Hütte
Höhenunterschied: 1070 m bergauf, 375 m bergab
Länge: 11 km ca.
Dauer: 5 Stunden
Weg: Nr. 10-11, 20b, 20
Schwierigkeit: Wanderetappe für Experten

IV Etappe: Lagazuoi Hütte - Nuvolau Hütte
Höhenunterschied: 635 m bergauf, 810 m bergab
Länge: 15 km ca.
Dauer: 5 Stunden und 30 Minuten
Weg: Nr. 20, 401, 402, 403, 412, 440
Schwierigkeit: Wanderetappe für Experten

- Variante 1: durch den Tunnel des Castelletto

V Etappe: Nuvolau Hütte - Città di Fiume Hütte
Höhenunterschied: 260 m bergauf, 915 m bergab
Länge: 11 km ca.
Dauer: 4 Stunden und 30 Minuten
Weg: Nr. 438, 443, 436, 458, 467
Schwierigkeit: Wanderetappe für Experten - Wanderetappe für Experten mit Kletterausrüstung am Abstieg von der Nuvolau Hütte zum Giau Pass

- Variante 2: von der Nuvolàu Hütte über die Cinque Torri Hütte und die Palmieri Hütte zur Fiume Hütte

VI Etappe: Città di Fiume Hütte - Venezia Hütte - Palafavera
Höhenunterschied: 580 m bergauf, 990 m bergab 
Länge: 12 km ca.
Dauer: 5 Stunden und 30 Minuten
Weg: Nr. 480, 472, 474
Schwierigkeit: Wanderetappe für Experten - Wanderetappe für Experten mit Kletterausrüstung auf dem Gino Flaibani Pfad

- Variante 3: von der Hütte “Città di Fiume” auf den Staulanza Pass
- Variante 4: von der Fiume Hütte zur Venezia - Hütte und nach Palafavera
- Variante 5: von der Fiume Hütte über die Hütte “Casèra Bèla Mont” oder “Vescovà und Pioda” zur Coldài Hütte

VII Etappe: Palafavera - Coldai Hütte - Tissi Hütte - Vazzoler Hütte
Höhenunterschied: 850 m bergauf, 650 m bergab
Länge: 14 km ca.
Dauer: 6 Stunden
Weg: Nr. 564, 556, 560 (563)
Schwierigkeit: Wanderetappe

VIII Etappe: Vazzoler Hütte - Carestiato Hütte
Höhenunterschied: 550 m bergauf, 430 m bergab
Länge: 8 km ca.
Dauer: 4 Stunden
Weg: Nr. 555, 554
Schwierigkeit: Wanderetappe

IX Etappe: Carestiato Hütte - Sommariva Hütte am Pramperét
Höhenunterschied: 450 m bergauf, 430 m bergab
Länge: 13 km ca.
Dauer: 5 Stunden
Weg: Nr. 549, (SS 347), 543
Schwierigkeit: Wanderetappe

- Variante 6: die Variante in Zoldo: von der Tomè Hütte zur Sommariva al Pramperét

X Etappe: Sommariva Hütte - Pian de Fontana Hütte
Höhenunterschied: 540 m bergauf, 760 m bergab
Länge: 6 km ca.
Dauer: 3 Stunden
Weg: Nr. 514
Schwierigkeit: Wanderetappe für Experten

XI Etappe: Pian de Fontana Hütte - Marmol Biwak
Höhenunterschied: 830 m bergauf, 195 m bergab
Länge: 6 km ca.
Dauer: 4 Stunden
Weg: Nr. 514
Schwierigkeit: Wanderetappe für Experten - Wanderetappe für Experten mit Kletterausrüstung am Marmol entlang (I und II Grad)

- Variante 7: von der Hütte “Pian de Fontana” zur Bianchet Hütte, ins Vescova Tal und auf die Bundesstrasse “Agordina“

XII Etappe: Marmol Biwak - Hütte 7° Alpini - Belluno über Case Bortot
Höhenunterschied: 100 m bergauf , 1570 m bergab bis Casa Bortot - 1770 m bergab bis Bolzano Bellunese - 1900 m bergab bis Belluno
Länge: 9 km ca.
Dauer: 5 Stunden bis Casa Bortot, 7 Stunden bis Belluno
Weg: Nr. 514, 503, 501
Schwierigkeit: Wanderetappe für Experten - Wanderetappe für Experten mit Kletterausrüstung am Marmol entlang

N.B. Bevor Sie den Wanderweg übernehmen, sollten Sie sich über das Wetter erkundigen und die Öffnung der Unterkünfte und deren Verfügbarkeit überprüfen.