Höhenweg

Tiroler Höhenweg - 130 km Traumrouten zwischen Tirol & Südtirol

Schwierigkeitsgrad:

Mediamente difficile

Länge:

130 km

Stunden:

01:00

Start: Mayrhofen im Zillertal in Tirol (A)
Ankunft: Meran
Streckenlänge: gut 130 km langen Höhenstrecke zwischen 1600 und 3000 m Höhe
Schwierigkeit: Wanderstrecke, durchschnittlich beanspruchend
Gehzeit: 11 Tage
Bemerkung: Natürlich kann man auch nur einzelne Etappen wandern.

Das Eisacktal, Südtirols Tal der vier Jahreszeiten, erstreckt sich vom Brenner bis nach Bozen und ist umrahmt von majestätischer Bergwelt. Absoluter Höhepunkt im Wandersommer und -herbst ist der Tiroler Höhenweg, welcher im Jahre 2002 eröffnet wurde.

Zwischen Mayrhofen in Nordtirol und Meran in Südtirol erstreckt sich dieser Weitwanderweg der Superlative mit 130 km atemberaubend schönen Routen und ca. 19.000 Höhenmetern: Von den Eisriesen der Zillertaler Alpen, den Bergen des Alpenhauptkammes, den Dolomit-Zacken der Tribulaune, den Gipfeln entlang des Passeier Tales und der Texelgruppe bis zu den Apfelgärten Merans führen die Wege zwischen 1.600 und 3.000 m Höhe. Wer den Tiroler Höhenweg in seiner ganzen Vielfalt erobern möchte, erlebt bei der 11-Tage-Tour täglich neue Gipfelgefühle (je 5 Übernachtungen in einer Hütte und in kleinen Talorten). Für einzelne Bergerlebnisse oder -etappen bieten sich zahlreiche "Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten".

Das Eisacktal ist der ideale Ausgangspunkt für einige der schönsten Wandertouren entlang des Tiroler Höhenweges: z.B. in die Zillertaler Alpen, den Pflerscher Tribulaun oder das Ridauntal. Mit dem Tiroler Höhenweg ist ein Wanderweg europäischer Dimension entstanden, der Tourengeschichte schreiben wird. Eine eigene Kompass-Karte mit den abwechslungsreichen Fern- und Weitwanderwegen ist zum Preis von 7 Euro im Tourismusverband Eisacktal erhältllich.