Klettersteig

Klettersteig in der Villnösser Geisler: auf den Sass Rigais

Stunden:

02:00

Von der Mittagscharte steigen wir in den Klettersteig ein. Vorher nehmen wir noch den Helm und das Klettersteigset aus dem Rucksack und ziehen es zu unserer Sicherheit an. Nach anfänglich leichter Kletterei bringt uns der versicherte Weg auf ein flacheres Gelände der Gipfelbesteigung. Wer sich Zeit nimmt und aufmerksam die Flora betrachtet, findet versteckt in den Felsen einige blühende Teufelskrallen. Kurz vor dem Gipfel wird der Steig etwas schwieriger. Das Gipfelkreuz ist schon sichtbar, aber es fehlt uns noch der luftige Grataufschwung.

Auf dem Grat angekommen, gehen wir in einer kurzen luftigen Gratwanderung bis zum Gipfel. Somit haben wir es von der Scharte aus in 1 ½ Stunden geschafft. Der Blick vom Gipfel entschädigt für die Anstrengung. Blick auf die Ortlergruppe, Ötztaler Alpen, Brenner Berge, Sarnhaler Alpen, Zillertaler Alpen, Einblick in die Dolomiten. Zurück geht es auf dem selben Weg bis in die Scharte.

Auf dem Rückweg bietet sich für konditionell sehr starke Geher die Rundwanderung über die Panascharte an.

Bei Ankunft im Villnössertal machen wir noch ein Foto vom idyllisch gelegenen St.Johann Kirchlein. Ein Bild der klassischen Tourismuswerbung, das in keiner Urlaubs Fotosammlung fehlen dar. Eine lohnende Tour für jene die eine sportliche Herausforderung suchen, aber das Naturerlebnis nicht zu kurz kommen lassen wollen.