Klettersteig

Alpen-Route Forni di Sopra

Schwierigkeitsgrad:

Grado EEA = escursionisti esperti con attrezzatura

Höheunterschied:

150 m

Stunden:

01:00

Alpen-Route "Cassiopea" zum Torrione-Felsen

Höhenunterschied: 150 m.
Schwierigkeitsgrad: sehr anspruchsvoll, für Experten mit geeigneter Ausrüstung
Empfehlenswerter Aufstieg: vom 15. Mai bis Ende Oktober
Gehzeit: 3 Stunden von der Schützhütte Pacherini

Alpen-Route:
Von der Schützhütte Pacherini macht man sich auf den Weg (Pfad Nr. 292) zum Helikopterparkplatz. Kurz danach biegt man nach links den Wegweisern folgend und wandert zwischen Latschenbäumen nach Del Mus Pass. Man erreicht ein Plateau unterhalb des Felsens, biegt nach rechts und steigt fast senkrecht zum Pass empor. Auf dem Del Mus Pass angekommen, geht es links weiter auf Trümmer und Geröll verschiedener Größe, steigt aufwärts bis zum Einschnitt, der den Comici-Felsen vom Pacherini-Felsen trennt. Unmittelbar vor einem großen Felsblock bemerkt man, dass der Weg neu ansetzt.

Nach einem kleinen, linken Felssprung steigt man einige leichte Stufen empor und gelangt nach ähnlichen Passagen zum Einschnitt. Hier befindet sich ein Drahtseil für den Abstieg. Es geht weiter Bergauf auf einen kompakten Felsen, einige Stufen erleichtern die anspruchsvolle Passage. Auf den Felsplatten befinden sich einige Sicherungen. Auf dem Weg kreuzt man wieder den Drahtseil für den Abstieg und nach einer einfachen und senkrechten Kletterpartie erreicht man das Ziel. Für den Abstieg folgt man den Drahtseil.

ACHTUNG:
Die mit Eisen gesicherte Route umkreist den Torrione-Felsen wie ein Blitzableiter und es gibt keinen Fluchtweg.......die Gefahr bei einem unerwarteten Gewitter ist klar!!!! Es ist keine gewöhnliche Klettersteige, weil die Felswand senkrecht und ausgesetzt ist. Eine der anspruchsvollsten Steigen in Carnia mit Passagen, die auch ein kompetenter Bergsteiger beanspruchen.

Erfordert wird: Eine komplette Bergsteigerausrüstung, schwindelfrei zu sein, Ausdauer und Wetterfühligkeit. Die weniger erfahrenen Bergsteiger benützten den Seilzug.