Schloss Rodenegg (Castello di Rodengo)

Die Burg Rodenegg wurde um 1140 von den Herren von Rodank erbaut und im 16. Jahrhundert von den Wolkensteinern zu einem der mächtigsten Schlösser im Lande ausgebaut. Die früheren Zugbrücken, die Türme, Mauern und Zinnen, der malerische Innenhof, der Zwinger, die Waffenkammer und die Burgkapelle zum hl. Michael geben den vollständigen Eindruck einer mittelalterlichen Burg wieder.

Besonders sehenswert ist der Freskenzyklus in 11 Szenen zur Iwein-Sage nach dem höfisch-ritterlichen Epos Hartmanns von Aue. Diese romanische Malerei wurde 1973 in der einstigen Trinkstube der Burg freigelegt und stellt die ältesten profanen Fresken (Anfang 13. Jahrhundert) im ganzen deutschen Raum dar.

  • ORTSCHAFT Rodeneck
  • TELEFONNUMMER +39 0472 454056
  • ÖFFNUNGSZEITEN ist vom 01. Juni bis 01. November täglich außer samstags geöffnet.
    Besichtigungen sind ausschließlich im Rahmen von Führungen möglich, die um 11:30 Uhr und um 14:30 Uhr stattfinden. Im Zeitraum von 15. Juli bis 31. August findet zusätzlich eine Führung um 15:30 Uhr statt.