Sommerski zwischen Trentino und Südtirol

In den Dolomiten gibt es Urlaubsorte wo man auch im Sommer Skifahren kann. Auf dessen Gletschern kann man nämlich öfters von Mai bis Oktober über die Pisten gleiten, angenommen die Schneebedingungen sind dafür geeignet. Sommerski ist im Schnalstal und am Stilfserjoch in Südtirol und am Presena-Gletscher im Trentino möglich.

Kleine und mittelgroße Skigebiete die für Vergnügung sorgen, die gut ausgestattet sind und einfach ideal sind für diejenigen die gerne endlos Skifahren würden. Eine interessante Alternative zu sonnige und überfüllte Strände, hier erlebt man einen Sommer in der Höhe: die Abfahrtspisten entwickeln sich in 3000 Metern Höhe und die moderne und schnelle Skianlagen ermöglichen es die vielen Sonnenstunden des Sommers am besten auszunutzen.

Südtirol verfügt über zwei Sommerskigebiete: das Schnalstal, wenig entfernt von Meran, und das Stilfserjoch, das weit größte Sommerskigebiet der Alpen. Die Skianlagen des Schnalstals sind jedes Jahr, nach einer kurzen Verschnaufpause in Mai, ab Juni geöffnet. Einen modernen Gondellift bringt zum Hochjoch-Gletscher, ab dort erreicht man dank einer 8 km langen Abfahrt wieder das darunterliegende Tal. Das kleine Skigebiet ist sehr gut ausgestattet und befriedigt Anfänger, Kinder sowie Experte. Langlaufliebhaber werden überrascht sein da der Gletscher sich im Sommer auch einer Rundloipe rühmen darf, wo öfters auch die Nationalmannschaften trainieren.

Das Stilfserjoch steht schon ende Mai für die Sommerskiliebhaber bereit. Die Saison läuft dann weiter bis ende Oktober/November. Mehr als 20 Km sind verfügbar, zwischen 2.758 und 2.450 Metern Höhe, ausgestattet mit 4 Skiliften und 2 Seilbahnen, 3 Rundloipen und einen Fun Park. Die Pisten sind bis 17 Uhr offen und werden regelmäßig von ehemalige und derzeitige Skichampions benutzt.

Auf der Seite des Trentino wird Sommerski auf den Presena-Gletscher getrieben, der über den Tonale Pass im Val di Sole Tal zu erreichen ist. Der Skifahrer wird dank einen modernen Gondellift auf den Paradiso Pass, in 2.585 Metern Höhe, gebracht, und erreicht von dort aus den wahren Gletscher, in 3.069 Metern Höhe. Besonders zwischen den Freeridern ist dieses Skigebiet sehr beliebt da ihnen viele Tiefschneestrecken zur Verfügung stehen, und auch Bergwanderfreunde werden staunen dank der Wanderroute die sich entlang der Orte des Ersten Weltkrieges streckt.

Mehr Infos über Urlaubsorte, Daten und Hotels erhalten Sie im Sommerski Special.