Entdecke die Natur auf dem Hundeschlitten

von Valentina Caiazzo – Amisuradibimbo.com

Der sleddog, eine Fahrt mit den Hundeschlitten, bietet eine Alternative zu der klassischen sportlichen Aktivität Skifahren und kann von der ganzen Familie ausgeübt werden. Es ist ein weitverbreiteter Wintersport in den Regionen der USA, wo der Winter sehr kalt ist.

Auch bekannt unter dem Ausdruck sled dog racing, wird diese Disziplin mit Schlittenhunden der nordischen Rasse, wie dem Alaskan Malamute, dem Siberian Husky oder dem Samojeden, ausgeübt und meistens von einer Anzahl von minimal 8 bis maximal 20 Hunden gezogen.

In den Dolomiten kann man diesen Sport auch mit Kindern ausüben. Während man auf dem Schnee dahin gleitet werden bei Groß und Klein Emotionen wachgerufen, als ob man unterwegs in Alaska wäre, so wie in den Büchern von Jack London beschrieben.

Die Touren werden ausschließlich mit einem Schlitten durchgeführt, der von einem Hundegespann gezogen und einem Führer gelenkt wird, in den Bergtälern, inmitten der Natur und umgeben von verschneiten Wäldern.

Ob am Tag oder unter dem Sternenhimmel, der sleddog ist wahrhaftig ein besonderer Sport: ein außergewöhnliches Erlebnis, dass sogar noch durch Kurse von ein, zwei oder auch einer Woche verstärkt werden kann.

 

Die Sleddog Taufe

Der sleddog ist eine Erfahrung, wegen derer es allein der Mühe wert ist auf der Welt zu sein. Eintauchen in die Atmosphäre einer schneebedeckten Landschaft und die unverhoffte Erscheinung der Schlittenhunde.

Für Kinder ist die Taufe des sleddog und die erste Begegnung mit diesem alternativen Sport etwas ganz besonderes, der es ihnen nicht nur erlaubt, die winterliche Naturlandschaft zu entdecken, sondern auch eine besondere Beziehung zu ausgebildeten Zughunden zu entwickeln.

Man muss aber nicht nur den Beifahrer spielen. Der sleddog ist ein Sport, der durch Kurse, die ein, zwei oder 7 Tage dauern, leicht zu erlernen ist, um ein wahrer Musher bzw. Schlittenfahrer zu werden. Der sleddog kann so auch von Kindern ab einem Alter von zehn Jahren aufwärts in kurzer Zeit erlernt werden. Der Kurs ist auch ideal als Geschenk oder für Anlässe jeder Art.

An zahlreichen Orten in den Dolomiten kann der sleddog ausgeübt werden: Andalo auf der Hochebene von Paganella, Tonalepass und die Alpe Cimbra, Passo Coe (Folgaria) und Millegrobbe (Lavarone). Val di Sole, Valle Cimbra, Piana di Nambino (Madonna di Campiglio).

 

Und im Sommer? Dog-trekking

Stellen Sie den Winterschlitten schnell zur Seite, denn auch in der warmen Jahreszeit können Sie auf fantastische Art und Weise die Gesellschaft der Schlittenhunde genießen: beim dog-trekking können sie inmitten der grünen Wälder der Dolomiten mit Hunden wandern gehen. Verbunden mit dem Hund über einen angelegten Hüftgurt um die Taille und einem Seil, dass am Geschirr des Hundes festgemacht wird, hilft Ihnen der Vierbeiner geduldig beim Aufstieg und wartet beim Abstieg auf Sie.
Das Dog-Trekking ist für jedermann geeignet, Erwachsense und Kinder, Gruppen, Schulklassen und Familien.

Hotel