Die HÖHENWEGE der Dolomiten

Die "Höhenwege der Dolomiten" sind Wanderrouten, die eine Reihe von Berghütten durch Pfade verbinden, die normalerweise nach der Meinung von Experten nicht besonders schwierig sind.. Die Routen mit Zeichen sind 8 und werden von einem Dreieck mit der dazugehörigen Nummer kenngezeichnet. Die Annahme in den Hütten - (Reservierungen sind empfehlenswert) - ist von Ende Juni bis Ende September versichert.
Unwetter ist aber immer voraussehbar im Gebirge und man muß sich für außerplanmäßige Halte bereit halten; es ist deswegen ratsam, sich immer mit der passenden Ausrüstung und Kleidung auf den Weg zu machen. Schließlich raten wir Ihnen, keinen Wanderausflug zu unternehmen, ohne die Hilfe von Landkarten und Führungen, die den Weg aurführlich beschreiben.

Die Höhenwege der Dolomiten sind:

 Höhenweg n.1 von Pragser Wildsee (BZ) nach Belluno (BL)
 Höhenweg n.2 von Brixen (BZ) nach Feltre (BL)
 Höhenweg n.3 von Niederdorf (BZ) nach Longarone (BL)
 Höhenweg  n.4 von Innichen (BZ) nach Pieve di Cadore (BL)
 Höhenweg  n.5 von Sexten (BZ) nach Pieve di Cadore (BL)
 Höhenweg  n.6 von die Quelle der Piave (BL) nach Vittorio Veneto (TV)
 Höhenweg  n.7 in die Prealpi dell’Alpago (BL)
 Höhenweg n.8 von Feltre (BL) nach Bassano del Grappa (VI)

Hotel