Langlauf in der Dolomitenregion Drei Zinnen

Der Dolomitenregion Drei Zinnen ist eine Top-Langlaufdestination mit 200 km gespurten Loipen auf einer Seehöhe von 1.130 bis 2.200 m, Schneesicherheit und hoher Servicequalität. Die Dolomitenregion Drei Zinnen Paradies für Langläufer – von Sexten über Innichen nach Toblach bis nach Niederdorf und Prags - bietet von romantischen Skiwanderungen durch malerische Dolomitentäler bis zu anspruchsvollen Weltcup-Loipen und legendären Volkslangläufen.

Die Langlaufhochburg Toblach verfügt über ein 120 Kilometer langes Loipennetz und ist an Europas größtes Langlaufkarussell Dolomiti Nordicski angeschlossen. Die bereits ab Dezember perfekt präparierten Langlaufpisten sind sowohl für aktive Sportler als auch für Genießer der Landschaft erstklassig.

Die FIS-homoligierten Loipen, die im Langlaufstadion in Toblach starten, werden häufig als Trainingsstrecken für diverse Langlauf-Nationalmannschaften von überall her genutzt und ermöglichen Toblach immer wieder größere Langlaufbewerbe auf nationalem und internationalem Niveau auszutragen. Vom Langlaufen Zentrum beginnen nein Loipen: Saskia" von 5,3 km, "Lago di Dobbiaco" von 1,6 km, "Stephanie" von 3,9 km, "Ole" von 4,2 km, "Nathalie" von 5,6 km, "Fiames" von 26,3 km, "direzione San Candido" von 2,3 km, "direzione Villabassa" von 3,1 km, und  "Albert" von 1,4 km.

Die Loipen von Innichen und Sexten mit 70 km sind perfekt für die ruhigen Langstreckenläufer. In den Sextner Dolomiten gelegen und eingebettet in den Naturpark Drei Zinnen befindet sich die wohl schneesicherste Langlaufloipe des Hochpustertals: die etwa 6 Kilometer lange Loipe Fischleintal. Eine wichtige Zone für Langlaufen ist Niederdorf - Prags. In Prags erwarten Sie vier verschiedene Loipen: eine davon führt bis zum sagenumwobenen Pragser Wildsee, die andere befindet sich an der hochgelegenen Plätzwiese.

Hotel