Schloss Schenna

Das Schloß Schenna wurde um 1350 vom damaligen Burghauptmann von Tirol, Petermann von Schenna, erbaut. Das Schloß war im Laufe der Jahrhunderte im Besitz verschiedener Adelsgeschlechter und wurde mehrmals umgebaut. 1844 erwarb es Erzherzog Johann von Österreich, der es mit seiner Gemahlin bewohnte und später an seine Nachkommen, die Grafen von Meran, vererbte.

Auf Schloß Schenna kann man einiges über die Geschichte Tirols erfahren. Die bemerkenswerte Privatsammlung von Erzherzog Johann beinhaltet historische Waffen aus dem 12. bis 19. Jhdt., Gemälde bedeutender europäischer Künstler, Portrait grosser Habsburger und eine Unzahl einzigartiger interessante und skurrile Gegenstände aus Erzherzog Jahannes Privatbesitz. Sehenswert auch sein Mausoleum in einem eigenartigen neugotischen Stil.

  • ORTSCHAFT Schenna
  • BESITZER UND BEWOHNER Grafen von Meran
  • VERANSTALTUNGEN Klassische Sommerkonzerte mit Blasinstrumente
  • TELEFONNUMMER 04713 945690
  • ÖFFNUNGSZEITEN März-November: 10.30 - 11.14 Uhr,15.00 ,16.00 und 17 Uhr; Sonntag geschlossen