Schloss Juval

Das Schloss Juval steht auf einem Felsvorsprung oberhalb des Dorfes Naturns am Eingang des Schnalstales. Erbaut im frühen 13. Jahrhundert, nach zahlreichen Besitzerwechseln, wurde er 1983 die Privatwohnung des berühmten Bergsteigers Reinhold Messner, der hier ein Museum aufbaute und Schloss Juval in seinem großen Projekt MMM (Messner Mountain Museum) zurückbrachte.

Das Schloss Juval wurde 1278 vom valdostanischen Lehnsherrn Hugo von Montalban in einer strategischen Lage zwischen Vinschgau, Passeiertal und Schnalstal erbaut.
Später war das Herrenhaus der Protagonist mehrerer Eigentumsänderungen: Margarete von Tirol, der Kapitän Urlico di Matsch und die Habsburger. Im Jahre 1540 wurde das Schloss Juval an den Österreicher Giovanni Sinkmoser verkauft, dessen Familie große Summen investierte, um das Gebäude zu restaurieren und neu zu beleben. Ausgestorben der letzte Angehörige der Familie Sinkmoser, waren die späteren Herren der Burg die Hendel. Im Jahr 1813, an einige Bauern verkauft, geriet das Herrenhaus in einen ruinösen Zustand: William Roland, der Holländer, das Schloss Juval im Jahr 1913 kaufte, rettete ihn vor dem Verfall, dank einer sorgfältigen Restaurierung.

Heute gehört das Schloss Juval zu Reinhold Messner, der nach weiterer Umstrukturierung beschlossen hat, ihn in den mit dem Projekt Messner Mountain Museum verbundenen Museumskreis aufzunehmen, der mehrere Sammlungen von Kunstwerken (Bergmalereien, tibetische Reliquien, Masken aus 5 Kontinente, ...) alle dem "Bergmythos" gewidmet.

Eintrittspreise

Erwachsene: € 10,00
Kinder 6 – 14 Jahre: € 4,00
Studenten: € 9,00
Senioren ab 65 Jahre: € 9,00
Familienkarte € 22,00
Gruppen ab 15 Personen: € 9,00/Person
Schulklassen 6 – 19 Jahre: € 4,00/Person
Personen mit Behinderung: € 9,00

Öffnungszeiten

Das MMM Juval ist vom vierten Sonntag im März bis 30. Juni und vom 1. September bis zum ersten Sonntag im November von 10 bis 16 Uhr geöffnet.
Besichtigung nur mit Führung möglich | Mittwoch Ruhetag

Anfahrt

Mit dem Auto: Von Meran Richtung Reschenpass die Saatsstraße SS38 entlang bis zum kostenlosen Parkplatz Juval an der Staatstraße zwischen Naturns und Staben. Es gibt keine nähere Parkmöglichkeit am Schloss: aus ökologischen Gründen wird gebeten, den Shuttles-Bus zu benutzen oder zu Fuß zu gehen.
Mit dem Bahn: Internationale Zugverbindungen bis Bozen, Vinschgerbahn bis Staben (vom Bahnhof Staben ca. 1,5 Stunden Gehzeit oder ca. 15 Minuten bis zum Parkplatz Juval/Shuttle-Bus)
Zu Fuß. Es führen zahlreiche Wandermöglichkeiten zum MMM Juval:
- Von Tschars aus dem Waalweg entlang der Wegmarkierung 3 Richtung Schloss Juval folgen, Gehzeit: ca. 1,5 Stunden
- Von Staben aus Markierung 1, die in den Schnalser Waalweg (Markierung 3) mündet, Richtung Schloss Juval folgen, Gehzeit: ca. 1 Stunde
- Der Juvaler Straße folgend (oder mit dem Shuttle-Bus die halbe Strecke fahrend) erreichen Sie bei Unterortl den Ortlsteig Richtung Schlosswirt Juval, Gehzeit: ca. 1,5 Stunden

Für weitere Informationen
Schloss Juval - MMM
Juval 2, Kastelbell
Tel.: (+39) 0471 631264

Hotel