Kunst und Kultur im Süden Südtirols: die Schlösser

Im Südtirols Süden befindet sich wohl das burgenreichste Gebiet Europas. Zwischen Alpen und Dolomiten gelegen direkt südlich des Brenners, verbindet Südtirol alpine und mediterrane Kultur. Es grenzt direkt an Österreich und an die Schweiz.

Dieses Burgenreiche Gebiet besitzt 25 Schlösser und Burgen und mehr als 100 Ansitze und Herrenhäuser. Unter anderem ist der Kreideturm und Schloß Hocheppan bewundernswert. Auf einem Felsenvorsprung gelegen bietet das Schloß einen phänomenalen Blick, der einen über die Anstrengungen des Aufstiegs hinweg tröstet. Einige Schlösser, wie das Schloss Korb, sind als Hotel eingerichtet und stellen Zimmer und Wohnungen zur Verfügung. Somit kann man sich für eine Nacht als "König" fühlen! Hingegen bleiben von der Burgruine Boymont, die zum Burgendreieck gehört (Hotel Schloß Korb-Burgruine Boymont-Schloß Hocheppan) nur noch die Überresten.
Zahlreiche Burgen, Schlösser und Ansitze befinden sich in Eppan, wie das Schloss Moos und der Ansitz Schulthaus, das ca. um 1270 erstellt wurde. Im Schloss ist das Museum für Wohnkultur aus dem Mittelalter untergebracht. Das Schloss Warth ist eine der jüngsten Burgen im Überetsch. Bevor auf dem kleinen Hügel ein Schloss entstand, befand sich an derselben Stelle schon seit dem 12. Jahrhundert ein Hof. Das Schloss Schloss Freudenstein aus dem XIII Jahrhundert liegt auf einem flachen Hügel oberhalb von Eppan. Immer wieder finden in diesem beeindruckenden Schloss Konzerte statt. Hingegen ist das Schloss Englar als Hotelbetrieb ausgestattet.
Auch Kaltern hat einige Schlösser zu bieten. Oberhalb des Kalterer Sees liegt die Leuchtenburg. Die Anlage lässt sich mit Sicherheit in die Zeit um 1200 zurückführen und im Lauf der Jahrhunderte hat sie mannigfache Veränderungen erfahren. Um 1300 war die Burg im Besitz der mächtigen Herren von Rottenburg, die in Kaltern ansässig waren. Auch das Castel Ringberg mit dem sehr sehenswerten Südtiroler Weinmuseum liegt oberhalb des Kalterer Sees. Einst feierten die Habsburger ihre Feste, in dem 1652 erbauten Sie Ihr Jagdschlösschen. Heute ist ein äußerst empfehlenswertes Restaurant untergebracht. Seit über 150 Jahren widmet man sich auf Schloss Turmhof in Entiklar bei Kurtatsch dem Weinbau. Ein schöner, antiker Schlossgarten mit prächtigen, uralten Bäumen lädt zum Verweilen ein. Auch in den geschmackvollen und gemütlichen Zirmstuben lässt sich bei edlen Weinen und einer "Südtiroler Marende" das südliche und geschichtsträchtige Ambiente bestens genießen. Einmalig für Europa ist der seit 1972 im Anbau stehende Müller Thurgau "Feldmarschall von Fenner", der auf einer Höhe von 1000 m ü.d.M. im Weingut Hofstatt am Fennberg wächst. In Salurn sorgt Schloss Haderburg (südlichste Burg des deutschen Sprachraumes) für sagenumwobene Atmosphäre.

Besuchen Sie hier die...Museen und die ...Monumente im Süden Südtirols

Hotel