Burg Welsberg

Die Burg Welsberg, auf einem Hügel, der steil auf drei Seiten zum Gsieser Bach abfällt. Sie wurde 1167 erstmals urkundlich als Burg nachgewiesen. In der Romanik des 12. Jahrhunderts entsteht die Hauptburg, in der auslaufenden Gotik und beginnenden Renaissance des 16. Jahrhunderts werden Erweiterungen angefügt. Das älteste Element der Burg ist ohne Zweifel der ungewöhnlich hoch und schlank wirkende Bergfried. 1765 zerstörte ein Brand große Teile der Burg.

Heute aber, nach einer liebevollen Restaurierung, ist sie wieder ein Zentrum des kulturellen Lebens und für jedermann lohnendes Besichtigungsobjekt.

Noch ist nicht ganz klar, ob die ersten Burgherren welfischen Geschlechts oder ein Zweig des brixnerischen Ministerialengeschlechts von Stilfes waren. Nach dem Aussterben der Grafen Welsberg um 1900 sind jetzt die Grafen Thun-Welsperg Besitzer.

  • ORTSCHAFT Welsberg - Monguelfo
  • BESONDERES Konzerte und Ausstellungen
  • ÖFFNUNGSZEITEN Schlossbesichtigungen und Ausstellungsbesuch vom 1. Juli bis September: Montag bis Freitag 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr - Sonntag 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr.
    Samstag geschlossen
    info@welsberg.com
    +39 0474 944 118