Museum der Solandra Kultur

In den Parterreräumen einer alten österreichischen Kaserne ist das "Museo della Civiltà Solandra" (Volkskundemuseum des Val di Sole) untergebracht. Das Museum wurde 1979 für Besucher geöffnet und 1983 erweitert.

In ihm befindet sich eine ständige Ausstellung der kulturellen und werktätigen Traditionen des Val di Sole. Neben den einstigen Lebensräumen der Bewohner des Val di Sole wird das Handwerk des Schreiners, des Schmiedes, des Bauern, des Züchters, des Webers und des Kupferschmiedes mittels einer akkuraten Ausstellung der originalen Gerätschaften und der Rekonstruktion der Arbeitsplätze dargestellt.
In der Mitte des Museums ist eine "gute Stube" (aus dem Val di Rabbi) aufbewahrt.Ausserdem wurde dem renommierten Pilzforscher Giacomo Bresaola (1847-1929) aus St. Ulrich eine eigene Abteilung gewidmet. Der Besuch des Museums ermöglicht eine Begegnung mit der großartigen Kultur der Lokalbevölkerung, die nicht nur nostalgisch oder rituell ist.