Augustiner Chorherrenstift Neustift

Das Kloster Neustift, dass noch heute von den Augustiner Chorherren geleitet wird, liegt einige Kilometern von Bressanone/Brixen entfernt, umgeben von Wälder, Felder und Weinbergen. Das religiöse Gebäude wurde 1142 vom Brixner Bischof Hartmann gegründet. Von Anfang an war das Kloster ein vielbesuchtes Hospiz und Raststätte für Pilger. In kurzer Zeit wurde dieses Gebäude eines der bedeutendsten kulturellen und religiösen Zentren Tirols.

Im bedeutendsten Tiroler Kloster besteht der Bau aus verschiedenen Epochen und Stilen, und zwar vom romantischen bis zum gotischen und vom Barock bis zum Rokoko, die im Laufe der Jahrhunderten hinzugekommen sind und trotzdem harmonisch zusammenpassen. Die jetzige Errichtung des Gebäude widerspiegelt zum Teil das Original aus dem XII Jahrhundert. Nach einem Grossbrand wurde das Kloster 1190 fast vollständig wieder aufgebaut. Aus der römischen Epoche sind heute nur noch einige Elemente vorhanden. Zu denen gehört der 40 m hohe Turm, die S. Vittore Kapelle, die im XVI Jahrhundert umgebaut wurde und der Kreuzgang. Aber auch das Letztere wurde nachfolgend mit Fresken dekoriert.

Die meisten Änderungen wurden jedoch in der Renaissancezeit durchgeführt. In dieser Zeit wurde der sogenannte Wunderbrunnen erstellt, auf dem die 7 Weltwunder dargestellt sind (1673). Im achtzehnten Jahrhundert wurde die Basilika erneut im Barockstil geplant. Im inneren wurde mehr Licht und mehr Prunk verwendet, so wie es im Barockstil üblich ist.

Stiftsbibliothek

Die Neustifter Stiftsbibliothek zählt zu den schönsten Bibliothekssälen des süddeutschen Raums und umfasst rund 98.000 Bände, die größtenteils aus der Zeit vor 1900 stammen. Den größten Schatz der Bibliothek bilden die zahlreichen mittelalterlichen Handschriften aus den verschiedensten Fachgebieten. Der Großteil der handgeschriebenen Bücher stammt aus dem 15. Jahrhundert. Zum ursprünglichen Bestand zählten auch über 800 Wiegendrucke (Inkunabeln).

Öffnungszeiten

Kloster Neustift ist nur mit Führung zu besichtigen: Kloster Neustift kann ganzjährig von Montag bis Samstag besichtigt werden. An kirchlichen Feiertagen werden keine Führungen angeboten.

Stiftsführungen

Stiftsführungen (ab 10 Personen) finden von Montag bis Samstag jeweils um 10, 11, 14, 15 und 16 Uhr statt. Um 11:00 und um 15:00 Uhr finden nach Möglichkeit auch Führungen mit weniger als 10 Personen statt (begrenzte Teilnehmerzahl). Reservierungsanfrage bis 7 Tage vor der gewünschten Führung ab.

Weinverkostungen

Für Gruppen ab 10 Personen bieten wir geführte Weinverkostungen an. Die Verkostung sieht die Degustation von vier Weinen (zwei Rotweine und zwei Weißweine) vor und dauert etwa eine Stunde. Auf Wunsch kann die Verkostung auch mit einer kleinen Führung durch die Kellerei und den Weingut kombiniert werden.

Eintrittspreise

Erwachsene 9,00 Euro
Gruppen (mind. 10 Pers.) 7,00 Euro
Kinder (6–17 Jahre) 4,00 Euro
Schüler im Klassenverband 4,00 Euro (60 Min.)

Wie erreicht man

Das Kloster Neustift liegt ca. zehn Kilometer von Bressanone/Brixen, im Eisacktal, umgeben von Wälder und Weinbergen. Von der A22 kommend nehmen Sie die Ausfahrt Brixen / Pustertal. Nach der Ausfahrt sehen Sie das braune Schild, das das Kloster Neustift anzeigt. Biegen Sie rechts ab in Richtung Vahrn / Varna (3 km). Fahren Sie die Hauptstraße hinunter, überqueren Sie das Dorf und biegen Sie am Hotel Löwenhof links in Richtung Novacella ab. Nach ca. 1 km erreichen Sie das Kloster Neustift.

Gottesdienste

Das Kloster Neustift ist nicht nur ein interessantes Reiseziel, sondern ist aus ein wichtiges kulturelles und religiöses Zentrum. Der Gottesdienst wird in italienisch und in der deutschen Sprache zelebriert: - - Werktage (deutsch): 07:00 Uhr
- Sonn- und Feiertage: 6.30 Uhr Hl. Messe - 9.00 Uhr Hl. Amt für die Pfarrgemeinde- 10.30 Uhr Hl. Messe in italienischer Sprache

Für weitere Informationen
Augustiner Chorherrenstift Neustift
Stiftstraße 1 | 39040 Vahrn | Südtirol | Italien
Tel: +39 0472 836 189