Sarntal: Wandern und Mountainbiken, Skifahren und Traditionen

Das Sarntal erstreckt sich von Bozen bis hinein zum Penser Joch, vom gerühmten Wander- und Skigebiet Meran 2000 im Westen bis zu den Sarntaler Alpen im Osten. In diesem einzigartigen Tal trifft man noch heute auf Jahrhunderte alte Bräuche, Rezepte und Sagen wie in kaum einem anderen Tal des Alpenraums.

Während man im Dorf Sarnthein alle Annehmlichkeiten eines größeren Ferienortes findet, scheint im restlichen Tal die Zeit stehengeblieben zu sein: Hier kann man beim Wandern, Mountainbiken, Skifahren, Langlaufen, Skitourengehen in eine bezaubernde und noch unberührte Naturlandschaft eintauchen, die alle Sinne anspricht.

Wer sich beim Aktivurlaub im Sarntal fit und gesund halten will, sollte trotzdem nicht auf eine Einkehr in einer urigen Berghütte verzichten: Nicht nur Sarntals Nationalspeise, die Striezl, muss unbedingt probiert werden, auch Krapfen und Ofnar, Schöpsenes (Schaffleisch), Gerstsuppe und Saure Suppe, G'reschtl und Speckködel gehören zur Sarner Bauernküche. Beliebte Zutat für Knödel und Torten ist Buchweizenmehl, im Sarner Dialekt "Schwarzplent" genannt. Wie Sie vielleicht gemerkt haben, ist die Sarner Mundart einzigartig, wie auch der Humor und die Geselligkeit, für die die Sarner in ganz Südtirol bekannt sind. Besonders stolz sind die Bewohner des Sarntals auf die Federkielstickerei, mit der sie seit über 200 Jahren hauptsächlich ihre traditionellen Trachten schmücken.

Sogar die Sarner Latsche hat seit einigen Jahren ihren Platz in der Sarner Küche gefunden. Allseits bekannt wurde sie aber durch das Sarner Latschenöl, ein beliebtes Produkt für Wellness-Anwendungen wie das Originale Sarner Latschenkiefernbadl.

Wahre Naturschauspiele sind der bezaubernde Durnholzer See, in dem sich im Sommer die St. Nikolauskirche im kristallklaren Wasser spiegelt, oder einzigartige rote Meer an Alpenrosen am Penser Joch, das von Mitte Juni bis Mitte Juli die Hänge entlang der Passstraße bedeckt und Radfahrer, Motorradfahrer und Autofahrer zum Staunen bringt.

Im Winter lockt das Skigebiet Reinswald - eines der 15 Skigebiete der Ortler Skiarena - Einheimische und Gäste ins Tal: Es ist sehr beliebt zum Skifahren, Rodeln und für ausgedehnte Winterwanderungen in der verschneiten Landschaft. Im Tal kann man auf mehreren Loipen wunderbar Langlaufen.

Interessante Ausflugsziele im Sommer und Winter sind die restaurierten Mühlen im Mühlental und die sagenumworbenen "Stoanernen Mandlen" - Steintürme, um im Mittelalter Hexentreffen stattgefunden haben sollten. Hier kann man auch schöne Schneeschuhwanderungen unternehmen.

Eine besinnliche Alternative zu den Südtiroler Christkindlmärkten stellt der Sarner Alpenadvent dar: Genießen Sie die vorweihnachtliche Zeit ohne Hektik und großen Menschenansammlungen!

ASSOCIAZIONE TURISTICA VAL SARENTINO • Kirchplatz, 9 - 39058 Sarntal ( BZ )

Events: Sarntal

Touren: Sarntal

Artikel: Sarntal

Kunst und Kultur im Süden Südtirols: die Schlösser

Im Südtirols Süden befindet sich wohl das burgenreichste Gebiet Europas. Zwischen Alpen und Dolomiten gelegen direkt südlich des Brenners, verbindet Südtirol alpine und mediterrane Kultur. Es grenzt direkt...

Genuss-Tour in Südtirol

Südtirol ist zweifellos ein Traum für jeden Feinschmecker. Dank der unberührten Natur, der sauberen Luft, des milden Klimas und der liebevollen Arbeit der Menschen bietet dieses Land köstliche Früchte: Südtirol ist...

Das Törggelen, eine alte Tradition

Das Törggelen ist ein beliebter Südtiroler Brauch. Aus dem lateinischen "torculum" abgeleitet nennt man die Traubenpresse im Südtiroler Volksmund auch heute noch "Torkl" oder...

Katalog Anfrage

Sarntal, ganz für sich, ganz für dich

Der Urlaubskatalog bietet Ihnen die schönsten Seiten des Sarntales, des Tales der Sinne: viele Informationen über di Natur, Sport, Kultur und Unterkünfte. 
Unberührte Landschaften, ruhige Wälder und Almen, wo Sie die heimische Küche und die frische Luft Südtirols geniessen können. Mountainbiketouren, Nordic Walking und wunderschöne Skipisten im Winter... Ihre Ferien werden noch angenehmer danke der Gastfreundschaft der Taleinwohner!