Ponte nelle Alpi

Ponte nelle Alpi ist eine moderne blühende Stadt, von den Bergen umgegeben und vom Fluss Piave durchgeflossen, die auch Dörfer und Landschaften mit einer langen Geschichte versteckt. Wenn man nur vorbeifährt, um berühmtere Ortschaften wie Pieve di Cadore oder Cortina d'Ampezzo zu erreichen, merkt man eine nüchterne und lebendige Stadt. Wenn man die Gegend aber auch besichtigt, entdeckt man viele Sehenswürdigkeiten, wie z. B. das Museum Ecomuseo del Piave.

Ponte nelle Alpi liegt an den zwei Ufern des Flusses Piave und hat zahlreiche Ortsteile: Jede hat eine eigene Kirche, einen Denkmal und ein Gebäude für soziale und kulturelle Veranstaltungen.
Dieses Gebiet war schon in der Vorgeschichte bewohnt, und zeigt noch heute die Spuren von alten Siedlungen. In der Umgebung von Col di Pera und Sass de Pescamon wurden Gegenstände und Schmuckstücke aus der Steinzeit gefunden, während in Polpet eine Strecke eines alten römischen Weg zu sehen ist, das bald Teil des Radwegs "La lunga via delle Dolomiti" (Der Lange Dolomitenweg, heuute ab Calalzo di Cadore), werden wird. Viele Befunde wurden entdeckt: Graben, Metall- und Tontopfen, venetischen Inschriften.
Die Brücke auf dem Fluss Piave ist besonders wichtig: Sie wurde im Jahr 1181 gebaut und in den folgenden Jahrhunderten mehrmals zerstört und wiederaufgebaut.
Darüber hinaus findet man viele Ruinen von alten Turmen und Schlösser, die dieses Gebiet überwachten: Der Feudalschloss von San Giorgio in Soccher, die Festung von Casamatta, mit Blick auf dem See Lago di Santa Croce in Alpago und die Festung Castellet auf dem Berg Frusseda in der Nähe von Polpet.

Damit die Besucher einige der einheimischen Schätzen entdecken, wurden das Museum Ecomuseo del Piave und der archäologische Weg dell'Oltrerai geschaffen: Dabei handelt es sich um einen Ringthemenweg vom kleinen Theater G. Pierobon in Paiane zur archäologischen Fundstätte in Reveane, durch die Dörfer Casan und Soccher. Der Weg ist nicht besonders anstrengend, durch Schotterstraße und Kopfsteinplaster.
Ein anderer Spaziergang ist zu empfehlen, und zwar von Polpet zur kleinen Kirche von St. Andrea, der letze Spur des Klosters aus dem 15. Jahrhundert, die einen prächtigen Blick bietet.

Ponte Nelle Alpi ist unweit vom Berg Nevegal, ein wichtiges Skigebiet der Provinz Belluno, das im Sommer schöne Wanderungen und Spaziergänge ermöglicht.

Events

Touren

Artikel

Das Brot

Zu den frühesten Anbausorten zählt die Urform des Weizens, der Emmerweizen, während Roggen erst um ca. 800 v.Chr. als Unkraut seinen Weg in den Dolomiten fand. Der Roggenanbau setzte sich aber schnell durch, weil...

placeholder

Bellunese

Die Provinz Belluno (auch "Bellunese" genannt) gehört der Region Venetien und ist das Reich der Dolomiten: Sein Gebiet beherbergt nämlich die wichtigsten Dolomitengruppen, wie die Drei Zinnen von...

placeholder

Val Belluna

Wenn ein Ort weniger berhümt als die anderen ist, bedeutet es nicht unbedingt, dass es nicht interessant ist!
Das Val Belluna ist wirklich eine Besichtigung wert. Obwohl es nicht so bekannt ist, findet man hier...