Fossilien in Monte Baldo, Rovereto

Das ganze Gebiet von Rovereto und vor allem die Hochebene von Bretonico und die Bergkette Monte Baldo sind vom paleontologischem Blickpunkt aus sehr interessant.

In Lavini die Marco, südlich von Rovereto, kann man zwischen den Kalkfelsen Fussspuren der jurassischen Dinosaurier erkennen. Vor 220 Millionen Jahre breitet sich eine kilometerweit schlammige Küstenebene aus. Das Klima ist tropisch heiß. Immer wieder dringt das Meer kilometerweit in diese flachen Küstenlandschaft, um sich dann wieder zurückzuziehen. Ein großer Dinosaurier, Vorfahr jener, welche dann für 100 Millionen Jahre die Welt beherrschen, stapft auf der Suche nach Eßbaren durch den aufgeweichten Schlamm. Im weichen Untergrund hinterließen die schweren Dinosaurier Fußabdrücke, die dann zu fossilen Fährten versteinerten. All dieses Szenarium spielt sich lange vor der Entstehung der heutigen Dolomiten ab, bildet aber einen wichtigen Bestandteil.

Das Stadtmuseum von Rovereto stellt eine umfangreiche und unbedingt sehenswerte Ausstellung über die gefundenen Dinosaurier Spuren aus. Unter anderem sind auch die lebensgroße Nachbildungen der in den Dolomiten gefundenen Saurierarten sehenswert. Führungen nach Anmeldung

 

 

Hotel