Der Grödnerjoch

Der Grödnerjoch liegt in den Südtiroler Dolomiten zwischen Gadertal und Gröden. Er verbindet Wolkenstein in Gröden mit Kolfuschg, in der Nähe von Corvara.

Der Gebirgspass schaut nach Norden zur Sellagruppe und nach Süden zu den Cir-Spitzen. Der Pass wird auch vom Höhenweg n. 2 durchquert der in Brixen startet und in Feltre im Bellunese endet.

Auf beiden Seiten findet man einzigartige Skipisten und moderne Liftanlagen sowie atemberaubende Klettersteige. Eine dieser Wege führt zur Ferrata Tridentina, eine der beliebtesten Kletterrouten der Dolomiten, und zwei andere führen zu den Cir-Spitzen.

Das reizende Grödental bietet Unmengen von Wintersportarten und auch zahlreiche Sommeraktivitäten dank der vielen Wanderwege, Mountainbike-Routen und Gebiete fürs Paragliding.

Direkt vom Pass aus starten einige der bekanntesten Skipisten im Grödental: Nicht zu verpassen sind die Dantercepies und Cir Richtung Wolkenstein! Größtenteils sind es relativ einfache Skitouren, man kann auch direkt zu den Skipisten von Alta Badia gelangen und das atemberaubende Panorama auf die Langkofel und auf die Sellagruppe ist einfach unbezahlbar. Die Liftanlagen am Grödnerjoch gehören alle zum Skikarussell Dolomiti Superski, eins der wichtigsten in Italien. Außerdem erreicht man von hier aus auch die beliebte Sellaronda, der Rundweg um die imposante Sellagruppe.