Valle di Non e Predaia - Den Tovelsee Entdecken

Den Tovelsee Entdecken - ADAMELLO-BRENTA NATURPARK mit dem auto

Ab Fondo (988 m.) abreisen und die Hauptstrasse SS 42 Richtung Passo Tonale nehmen. Man erreicht zuerst Brez (792 m.). Das Dorf liegt auf einer Moränenterrasse, wo die Besucher das Denkmal für die Knappen von Zuech (1932) und noch viele interessante alte Adelshäuser mit schönen Toren und bemalten Fassaden beobachten können.

Nach Cloz (791 m.) weiterfahren, wo einige römische Gräber und Schmuckstücke aus dem 4. Jh. gefunden wurden - die Datierung wird auch von der Ädikula (mit Figuren und Texten), die am Rand der Strasse liegt, bestätigt. Sehr schöne Fresken in zwei Farben (rot und gelb) kann man auf den Fassaden der alten Häuser sich anschauen. Danach kommt Romallo (733 m.), mit seinen wunderschönen Gebäuden, z.B. Haus d'Arsio.
Nach Revò (724 m.) weiterfahren: da werden die bekannten Groppello Trauben hervorgebracht. Besuchen Sie die elegante Villa Maffei "Campia" (17. Jh.), die mit Fresken, Stuckarbeit, kostbaren Möbeln und einer Kachelofen Sfruz (deren Dekorationen den Zyklus der Jahreszeiten darstellen) verschönert ist.

Cagnò (663 m.) zeigt noch seine spätmittelalterliche Stadtplanung, mit der Kirche Sankt Valentin (16. Jh.) und Haus de Pretis mit der alten Sequoie. Jenseits des Dorfes die Hauptstrasse SS 42 verlassen, links abbiegen und über die Brücke von Castellaz, Richtung Cles weiterfahren. Cles ist nur 4 km weit entfernt. Am Hauptplatz links abbiegen und die Zeichen nach Tuenno (629 m.) folgen. Im Gebiet wurden einige archäologische Fundstücke aus dem Neolithikum, aus der Bronze- und Römerzeit gefunden. Wir empfehlen die Pfarrkirche S. Ursula, eine Fusion der alten (14. Jh.) und der neuen Kirche (1914).

Danach rechts abbiegen und die die Zeichen zum Tovelsee (1177 m.) folgen. Der im Adamello-Brenta Naturpark liegende See ist ein der schönsten Seen Trentinos. Er war bis 1964 für seine Rotfärbung berühmt, was vom Mikroorganismus "Glenudinum sanguinium" (der heutzutage nur in kleiner Menge zu finden ist) bedingt war. Der Tovelsee ist auf jedem Fall ein Paradies für Wanderfreunde: es gibt einen in 1 Stunde zurücklegbaren Panoramawanderweg. Das ist auch ein guter Ausgangpunkt nach Passo Campo Carlo Magno, Madonna di Campiglio und noch vielen Berghütten. Auf dieselbe Strasse nach Fondo zurückkehren. Gesamtentfernung: 72 km.