Die Erdpyramiden von Segonzano

Die Pyramiden von Segonzano, auch bekannt als Erdpyramiden, befinden sich im gleichnamigen Dorf, im Cembratal, am Ufer des Flusses Alvisio. Ein einzigartiges Phänomen im ganzen Trentino: in Reihen angeordnete Säulen die bis zu 20 m hoch sind, und meistens mit einen großen Porphyr-Stein bedeckt sind. Eine echte Sehenswürdigkeit die immer viele Wissenschaftler und auch Naturbegeisterte zu sich zieht. Diese Giganten können ganzjährig besichtigt werden dank einer einfachen Strecke. Um sie zu bewundern zahlt man eine Eintrittskarte.

Die Pyramiden von Segonzano können als echtes Meisterwerk der Natur betrachtet werden, sie entstanden nämlich vor 50.000 Jahren auf Grund der Erosionskraft der Gletscher des Alvisio und der folgenden Zersetzung der Felsen. Die Moränenablagerungen wurden von der korrosiven Wasseraktion langsam erodiert, und dies schaffte diese originelle Spitzen die jegliche Gesetze des Gleichgewichts herausfordern.

Diese Goldgelb gefärbte Erdpyramiden sind so ähnlich wie Orgelpfeifen gruppiert, und ihre Form ähnelt die einer Kegel die mit einen Stein bedeckt ist, oder die eines mit Hut bedeckten Giganten: dies der Grund des Begriffes Omeni de Tera, was so viel heißt wie ,Männer aus Erde', womit die Einwohner sie bezeichnen. Am Ort kann man mehrere Arten von Pyramiden bewundern, es gibt die sogenannten Spitzenpyramiden, an welcher der ,Hut' fehlt, und die Kammpyramiden, die spitze und scharfe Umrisse besitzen.

Am Fuße der Pyramiden liegen Moos, Blätter und Wurzeln, die heutzutage die Erosionskraft des Wassers ein wenig verlangsamen.

Die Pyramiden kann man dank einer einfachen und ausgestatteten Strecke erreichen, vor Ort findet man auch Einkehrmöglichkeiten und Panoramaterrassen.

Seit 2011 hat die Gemeinde von Segonzano eine Eintrittskarte für die Besichtigung der Pyramiden eingeführt (je Erwachsener zahlt man 3,00 Euro), mit Schulen- und Gruppenrabatte. Die Kassen sind Saisonmäßig an Feiertagen und Werktagen von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Wie kommt man zu den Pyramiden von Segonzano?    

  • Von Baselga di Pinè: nehmen Sie die SP 83 in Richtung Trento und nach ca. 3-4 km an der Kreuzung nach Segonzano rechts abbiegen.   
  • Von Brusago di Pinè nehmen Sie die Straße nach Valcava auf der linken Seite der Kirche und folgen Sie ihr bis zur Kreuzung mit der SP 71. Von hier aus folgen Sie der Beschilderung nach Segonzano    
  • Von Trient aus nach Osten fahren und das Fersina Tal nach Civezzano - Cavalese nehmen. An der Abzweigung nach Pergine biegen Sie nach Civezzano ab und fahren weiter nach Segonzano.

Infos und Eintrittskarte:

Vom 28. April bis 31. Oktober 2018
Voller Preis: 3,00 €
Reduziert: 2,00 € (Besuchergruppen von mindestens 20 zahlenden Personen, Erwachsene über 65 Jahre)
Ermäßigte Jugendliche und Schulklassen: 1,00 € (Schulgruppen, Kinder von 6 Jahren bis 14 Jahre)
Kostenlos: Einwohner in der Gemeinde Segonzano; Kinder bis 6 Jahre; Behinderte Menschen; begleitende Schulgruppen / Reiseleiter und das Gebiet; Gästekarteninhaber

Ticket Öffnungszeiten:

Vom 1. Juni bis 30. September:
- Montag und Dienstag: 9.00 - 13.00 / 13.30 - 18.00
- Mittwoch, Donnerstag und Freitag: 9.00 - 18.00 Uhr
- Samstag und Sonntag: 09:00 bis 12:00 Uhr / 13:30 bis 18:00 Uhr
Im Oktober am Samstag, Sonntag und Mitte der Woche Ferien von 9.00 bis 12.00 und von 13.30 bis 18.00.

Für weitere Informationen: Comune di Segonzano tel. (+39) 0461 686103 - A.p.T. Piné Cembra tel. (+39) 0461 68311