Die Pflanzen des Natur Parks Adamello-Brenta

Die reiche Flora und Vegetation des Adamello-Brenta Naturparks hängen von der verschiedenartigen morphologischen und klimatischen Beschaffenheit ab und machen deshalb einen Besuch besonders interessant.

Ungefähr ein Drittel der Parkoberfläche ist mit Wäldern bedeckt: am meisten Laube Bäume in den niedrigen Landstreifen. Darunter kann man majestätische Exemplare von Ahorn, Kornelkirsche, Haselstrauch und Eiche finden. Wie man auf den Landstreifen steigt, trifft man zahlreiche Buchen, Lärchen und Nadelbäume.

Jenseits der Waldgrenze erstreckt sich die Tundra-arktische-alpenzone, wo "verkrümmte Stauden" wie die Latsche, die Alpenrose, die Azalee und die kriechende Weide besonders verbreitet sind.

Noch weiter sind die Alpengrassteppen, die von Graspflanzen und zahlreichen Blumensorten besetzt sind.