Kaltern

Kaltern am See ist Südtirols Weindorf schlechthin. Das Dorf erstreckt sich südlich von Bozen vom Kalterer See an der Südtiroler Weinstraße entlang bis knapp unter den Mendelpass.

Hier siedelten sich bereits die Römer an, die dem Weindorf Kaltern den Namen verliehen: der caldarum, der "Kupferkessel", ist noch heute im Wappen der Marktgemeinde abgebildet. Auch der Wein hat in Kaltern am See eine lange Geschichte: Aus alten Schriften geht hervor, dass auf den sanften Hügeln im Überetsch bereits im 13. Jahrhundert Wein angebaut wurde. Heute gedeiht hier vorwiegend die Vernatschrebe, Südtirols älteste einheimische Rotweinsorte. Sie ist die Grundlage für den Kalterersee Auslese, ein leichter, fruchtiger Rotwein, der Kaltern auf internationaler Ebene bekannt gemacht hat.

Nicht umsonst dreht sich hier alles um den Wein: Im Dorfzentrum von Kaltern am See befindet sich das Südtiroler Weinmuseum, in dem Arbeitsgeräte, alte Werkzeuge und geschichtliche Zeugnisse rund um den Wein ausgestellt sind. Das ganze Jahr über haben Sie zudem die Möglichkeit, in den Kalterer Weinkellerein einheimische Rot- und Weißweine zu verkosten. Die Hauptveranstaltungen in Kaltern rund um den Wein sind die Südtiroler Weinstraßen Wochen im Frühling und die Kalterer Weintage im September. Besonders im Herbst ist Kaltern an der Südtiroler Weinstraße ein beliebtes Reiseziel, denn auch hier, wie in anderen Ortschaften in Südtirol, ist Törggelen angesagt!

Im Sommer ist der Kalterer See - der wärmste Badesee des Alpenraumes - nicht nur bei Urlaubern, sondern auch bei Einheimischen, ein beliebter Badeort. Vier Badebetriebe locken von Mai bis September Gäste an. Hier kann man einfach nur in der Sonne liegen, gemütlich ein Eis essen, schwimmen, surfen oder segeln, mit dem Tretboot fahren, Minigolf spielen und vieles mehr. Auch zwei Campingplätze befinden sich am Kalterer See.

Kulturelles Highlight im Sommer sind die Kalterer Seespiele auf der einzigen Seebühne Südtirols.

Kaltern am See eignet sich besonders zum Radfahren entlang des Radwegs oder quer durch Obst- und Weinberge, zum Wandern und Nordic Walking, aber auch Reiten oder Paragleiten. Besonders schön sind die Naturerlebnis- oder Kulturwanderungen im Tal, wie die Seerundwanderung bis zum Naturschauspiel des Biotops, entlang des Weinweges, in die Rastenbachklamm oder über den Friedensweg in Altenburg. Im Altenburger Wald befindet sich auch ein Klettergarten. Nicht allzu weit entfernt, in St. Anton, liegt die Talstation der Mendelbahn: Mit der steilsten und längsten durchgehenden Standseilbahn Europas gelangt man in wenigen Minuten bis zum Mendelpass.

Events

Touren

Artikel

placeholder

Südtirol

Wenn Sie Ihre Ferien in Südtirol verbringen, werden Sie eine faszinierende Bergwelt entdecken, mit einigen der schönsten Dolomitengipfeln. Dieses Gebiet ist unberührt und völlig gebirgig, und seinen Zauber kann man...

placeholder

Bozen und Südtirols Süden

Die Ferienregion Südtirols Süden umfasst die Südtiroler Landeshauptstadt Bozen, die Südtiroler Weinstraße und das Überetsch, das Unterland mit den westlichen Ausläufern der Dolomiten und im Norden das...

placeholder

Kaltern am See an der Südtiroler Weinstraße

Kaltern am See ist Südtirols Weindorf schlechthin. Das Dorf erstreckt sich südlich von Bozen vom Kalterer See an der Südtiroler Weinstraße entlang bis knapp unter den Mendelpass.

Hier...