Hawaiianische Massage

Die Hawaiianische Massage spiegelt die Wellen des Ozeans wider und zeugt von der Harmonie zwischen den Hawaiiern und dem Wasser und der Erde ihrer Heimatinsel. Die Massage besteht nämlich aus synchronen Bewegungen und Massagestrichen, die Körper und Seele ganzheitlich entspannen. Streicheleinheiten für die Seele, die entspannen und die Haut straffen.

Die hawaiianische Massage ist ein altes heiliges Ritual, eine Heilanwendung, die meist vierhändig mit Händen und Oberarmen durchgeführt wird und die Muskeln und das Bindegewebe lockert. Dabei werden ätherische Öle verwendet und typische hawaiianische Hintergrundmusik.

Die Behandlung beruht auf die beiden Grundsätze des Huna, die hawaiianische Lebensphilosophie, laut der alles eine Suche nach Liebe und Harmonie ist, und beginnt auf der Rückseite des Körpers, am Nacken, und wird über den Rücken bis zu den Beinen fortgesetzt, dann erfolgt die Behandlung der Vorderseite. Die Massage wirkt sich positiv auf das Lymphgefäßsystem, den Blutkreislauf, die Atmung und den Bewegungsapparat aus. Auch die Seele fängt sich an zu entspannen, außerdem ist die Behandlung gut gegen Depression.

Hotel