Die Geschichte der Heiligen Vittore und Corona

Die Heiligen Vittore und Corona sind Märtyrer aus den ersten Jahrhunderten des Christentum, von denen nicht einmal die Namen bekannt sind. Vittore und Corona sind Namen, die man den Märtyrer anonym gegeben hat. Sie stimmen mit der biblischen Terminologie überein, und bedeuten "Gewinner", um im Kampf den Glaube zu bezeugen und "bekrönen" in Bezug auf Martyriumskrone.

Einige Gelehrten dachten das Vittore ein römischer Legionär aus Cilicia war, dass den Martyrium in Siria oder in Ägypten widerfuhr, auf Befehl des Militärskommandanten Sebastiano, während der Verfolgung von Marco Aurelio Antonio, gegen Ende des zweiten Jahrhunderts nach Christus.

Gemäss Tradition hingegen war Corona die junge Braut von Vittores Waffenkollegen. Sie hätten den Märtyrer ermutigt den Qualen standzuhalten, und nachdem Sie sich als Christin bekannt hatte, wurde Sie zur Vierteilung verurteilt.