Giovo

Giovo liegt im Cembratal oberhalb von Lavis und unterhalb von Lisignago im Trentino. Der Name findet seinen Ursprung im lateinischen Wort "juvum" (Pass, Joch), da man über Giovo das Etschtal erreichen konnte.

Heute spielen vor allem das Handwerk und die Landwirtschaft eine wichtige Rolle, allen voran der Weinanbau: Hier werden nicht nur der Müller Thurgau, sondern auch Vernatsch, Blauburgunder, Chardonnay und der Nosiola angebaut und hergestellt. Um diese guten Tropfen zu feiern, findet in Verla di Giovo bereits seit 50 Jahren das Weinfest statt.

Von Schloss Giovo, auch Rosenschloss genannt, sind nur mehr Überreste zu sehen. Schön zu besichtigen sind dafür die barocke Kirche Santa Maria Assunta in Verla di Giovo und die Kirche San Florian, die auf einem Hügel errichtet wurde, genau an dem Punkt, wo früher eine prähistorische Burg stand.

Die vielen Wanderwege in der Umgebung eignen sich besonders für gemütliche Spaziergänge: der Naturlehrpfad Mancabrot und das Biotop Lac de Montesel sind beliebte Ausflugsziele, sowie der "Roccolo del Sauch", eine bizarre Baumskulptur, die früher zum Fangen der Vögel diente.

Events: Giovo

Artikel: Giovo

Genuss-Tour im Trentino

Das Gebiet des Trentino ist nicht nur wegen seiner Landschaften und seiner Geschichte, sondern auch wegen seiner Weine und Speisen interessant. Seine Seen, seine Täler und seine Bergen verbergen nämlich einen...

Sommerski zwischen Trentino und Südtirol

In den Dolomiten gibt es Urlaubsorte wo man auch im Sommer Skifahren kann. Auf dessen Gletschern kann man nämlich öfters von Mai bis Oktober über die Pisten gleiten, angenommen die Schneebedingungen sind dafür...

Die trentiner Küche

Die Trentiner teilen einen großen Teil ihrer Geschichte mit den Südtirolern, sind aber gleichzeitig ein eigenständiges Land geblieben. Dieses Durchzugsland beherbergt eine reichhaltige Kultur und kulinarische Genüssen...