Der Speck

Feinschmecker behaupten, man sollte den echten Südtiroler Speck probieren, um seine Einzigartigkeit zu verstehen. Er zeichnet sich durch seinen einzigartigen, ausgewogenen Geschmack aus; milder und zarter als die stark geräucherten und kurz gereiften nordischen Räucherschinken, gleichzeitig aber charakteristischer und kräftiger als die süßlichen Rohschinken aus dem Mittelmeerraum.
Der reduzierte Salzgehalt, die Kalträucherung, die Reifezeit von mindestens 22 Wochen und das Verbot von industriellen Eingriffen garantieren diese unnachahmliche Geschmacksorte. Echten Südtiroler Speck findet man heute in der Gastronomie genauso wie im gehobenen Einzelhandel. Angeboten wird er als ganze Hamme, als luftdicht abgepackte Stücke oder in Scheiben vorgeschnitten. Das wichtigste Element einer Marke ist die Qualität. Das Consortium Südtiroler Speck hat das gesamte Kontrollsystem reformiert und an die Europäische Norm EN 45011 angepaßt, wie von der EU in der Verordnung CEE Nr.2081/92 vorgesehen.