Gadertal: Natur und Kultur

Das Gadertal ist über die Gebirgspässe Grödnerjoch, Campolongo, Falzarego, Würzjoch und Furkelpass erreichbar. Für einen Urlaub in den Bergen ein wenig speziell, für Skifahren, Wandern und Natur, wählen Sie das Gadertal: der ladinischen Tradition entdecken, und Sie werden nicht Touristen, aber die Gäste!

Die Ferienregion ist geprägt von Wiesen und Wälder, über die sich die Gipfel der Sellagruppe, der Gherdenacia und des Kreuzkofels türmen, mitten in den Naturparks Puez-Geisler und Fanes-Sennes-Prags.

Neben Deutsch und Italienisch wird in diesen Tälern vorwiegend Ladinisch gesprochen: Das Ladinische ist eine alte Mischung aus der Sprache der Räter und dem Romanischen. Die Ladinische Kultur lebt heute nicht nur in der Sprache weiter, sondern zeigt sich auch in alten Bräuchen, im Handwerk und in der Architektur und in der ausgezeichneten Gastronomie.

Mit der Zeit wurde die Ferienregion Gadertal zu einem begehrten Urlaubsziel, konnte jedoch die Jahrhunderte alte Kultur und die wunderschöne Natur bewahren.

Im Sommer freuen sich Wanderer und Bergsteiger über die vielen weiten Wiesen und Wälder und über die artenreiche Natur im Naturpark Puez-Geisler und im Naturpark Fanes-Sennes-Prags. Auch das Mountainbiken und der Radsport im Allgemeinen kommen hier auf ihre Kosten.

Nicht entgehen lassen sollten Sie sich die vielen ladinischen Mythen und Legenden, die im Gadertal noch erzählt werden.

Hotel: Gadertal

Events: Gadertal

Touren: Gadertal

Artikel: Gadertal

Puez-Geislergruppe

Diese zwei Gebirgsgruppen gehören zu den Dolomiten von Gröden und des Fassatals, sie bilden eine fast geschlossene Struktur die im Norden vom Villnösser Tal, im Süden von Gröden und im Osten vom Gadertal begrenzt...

Genuss-Tour in Südtirol

Südtirol ist zweifellos ein Traum für jeden Feinschmecker. Dank der unberührten Natur, der sauberen Luft, des milden Klimas und der liebevollen Arbeit der Menschen bietet dieses Land köstliche Früchte: Südtirol ist...

Skitouren im Gadertal

Von der Hochebene von Gardenacia fallen verschiedene enge, tiefe Täler ab, die lange Annäherungsstrecken verlangen. Vom Nordhang der Ciampeischarte ausgehend von Kollfuschg gelangt man in Wolkenstein, oder vom...